logo

#1

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 11.04.2007 21:47
von Salix • Bully-Experte | 12.828 Beiträge | 13080 Punkte

Liebe Grüße, Claudia
nach oben springen

#2

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 11.04.2007 21:50
von chaoscombo • Checker | 7.969 Beiträge | 8281 Punkte

man is der hübsch...
emmaline habt ihr nicht nen garten?
*flöööööööt*


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#3

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 11.04.2007 21:55
von Hannoveraner Felllnasen | 1.568 Beiträge | 1568 Punkte

Der ist ja wirklich süß, aber wozu ist ein Garten Voraussetzung???

Wir hatten ja mal einen tauben Dalmatiner aus Gran Canaria hier und es hat draussen (und tut es immer noch, bei seiner jetzigen Mama) super funktioniert!

Er war viel aufmerksamer, als ein vielleicht hörender Hund, hat immer Blickkontakt gehalten und ist in der Nähe geblieben!

Mmh, vielleicht ist der Bully nicht so aufmerksam????

Falls jemand Interesse an ihm hat, habt keine Angst vor der Taubheit, wir konnten nur gute Erfahrungen damit machen und sie lernen schnell, nur auf Handzeichen zu reagieren!

Liebe Grüße


Egal wie wenig Geld und Besitz Du hast, einen Hund zu haben, macht Dich reich (Louis Sabin)

[url][/url]


nach oben springen

#4

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 11.04.2007 22:07
von chaoscombo • Checker | 7.969 Beiträge | 8281 Punkte

ich denke,
weil da steht das er von den vorbesitzern deswegen völlig flsch behandelt wurde das er trotz taubheitz von anfang an die freiheit hat?
ist ja doch schon n unterschied grad am anfang.
da müsste er ohne garten nur an der leine sein,
er muss ja erst lernen die gesten der neuen besitzer zu erkennen..
ist natürlich mit garten einfacher...
zumindest kann ich mir nur vorstellen das die deshalb nen garten bevorzugen? *nurtheorie*

mich würde die taubheit nicht abschrecken und wenn bereits ein hund vorhanden ist wäre es für homer doch ideal...
dann kann er sich alles fein abguggen ich denke das würde er sogar mit freude tun und sich am anderen hund halten können...zack hat er alles drauf!!!

oder seh ich das zu einfach?


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#5

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.04.2007 07:25
von Hannoveraner Felllnasen | 1.568 Beiträge | 1568 Punkte

Also der Merit (der Dalmatiner) ist auch nicht gut gehalten worden, vermutlich geschlagen und nur draussen gehalten!? Er kannte z.B. keine Türen und hat sich über ene Schwelle oder durch Türrahmen getraut!

Das er sich nun besonders an unsere Hunde gehalten hat, kann ich aber nicht betätigen, klar, er hat mit ihnen gespielt (ist sowieso ein sehr feundlicher und verspielter Hund) aber mehr hat er auf uns geachtet und aufgepasst, wo wir sind!

Ganz am Anfang ist er mit uns nur an der Leine gelaufen, an der Strasse sowieso (auch heute noch), aber schon nach kurzer Zeit haben wir ihn so leufen lassen und er konnte ganz schnell Sitz, Platz und Komm auf Handzeichen!

Was er heute alles kann, dass weiss ich garnicht, muss ich ja glatt mal nachfragen!

Also, wir fanden es sehr einfach mit der Taubheit, ist aber bestimmt bei jedem Hund anders!

LG

Vanessa


Egal wie wenig Geld und Besitz Du hast, einen Hund zu haben, macht Dich reich (Louis Sabin)

[url][/url]


nach oben springen

#6

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.04.2007 09:09
von chaoscombo • Checker | 7.969 Beiträge | 8281 Punkte

am schlimmsten muss ja gewesen sein für homer,
daß die leute es gar nicht merkten und ihn falsch behandelt haben,
der fühlt sich komplett unverstanden,
hat warscheinlich richtig rger bekommen wenn er nicht "gehört" hat...
der arme,
wird sich warscheinlich n a**** abgefreut haben als er merkte das ihn welche verstehen und nun helfen...

na hoffentlich findet er einen lieben menschen und gesellschaft!!!


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#7

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.04.2007 09:34
von FriedaLudwig (gelöscht)
avatar

Frieda war die letzten 2 Jahre ihres Lebens taub , aber das ist ein bisschen anders, denn ich konnte sie in der Zeit der beginnenden Schwerhörigkeit bis zur endgültigen Gehörlosigkeit langsam auf Handzeichen umstellen.
Anfang des Jahres haben wir einen tauben Cocker , Junghund, vermittelt, mit dem sich vorher ganz offensichtlich noch kein Mensch die Mühe gemacht hatte, ihn am Leben teil haben zu lassen. Als er kam , war er so richtig schön im Flegelalter und dazu , typisch Cocker, ständig beschäftigt.Ich habe ihn bei uns auch nur im Garten von der Leine gelassen und es war mir wichtig, ihn an einen Platz mit Garten zu vermitteln, damit er wenigstens so die Möglichkeit hat sich auszutoben. Die ersten Versuche ihn auf Sichtzeichen zu konditionieren schlugen fehl, da er einfach viel zu schnell von allem abgelenkt war. Also habe ich ihm ein Vibrationshalsband gekauft und ich werde nie nie sein Gesicht vergessen , als er die Vibration das erste Mal spürte. Er riss regelrecht die Augen auf und hatte wirklich einen Blick drauf als wolle er sagen "na eeeendlich redet jemand mit mir!" Von da an waren die Sichtzeichen ein Kinderspiel und man konnte ihn nach einiger Zeit auch im Feld ableinen, denn selbst wenn er mit dem Rest der Bande losraste, liess er sich per Halsband zurückrufen. Er kam dann in eine wahnsinnig liebe Familie, die bereits einen Cocker hatten. Auch dort ist die Verständigung kein Problem - einerseits orientiert er sich am Ersthund und anderseits klebt er dank dem künstlichen Verständigungsmittel an den augen seiner Familie, so , dass er auch dort schon in aller kürzester Zeit auch ausserhalb des Gartens abgeleint werden konnte.
Auch meine Tochter hat ja seit einiger Zeit einen tauben Hund. Er kam schon als erwachsenes Tier zu ihr und auch er kann sich im Feld frei bewegen, nachdem er unter Hilfe eines Vibrationshalsbandes erst mal gelernt hatte, sich abrufen zu lassen.
Ich denke, Taubheit ist für einen Hund, der ja sowieso viel mit seinen anderen Sinnen augleicht, weniger ein Problem als oft für seine Besitzer. Nicht für Besitzer, die sich ein bisschen in ihn reinfühlen und eben andere Wege der Kommunikation als Sprache suchen - aber für Besitzer, die es nicht ertragen , wenn etwas nicht perfekt ist und die ihren Hund nicht als Freund und Gefährten , sondern als Prestigeobjekt oder als "halt da" sehen. Aber solche Leute habe die Liebe eines Hundes eh nicht verdient und somit ist es wohl ein Glücksfall für den armen Kerl, dass sie ihn nicht mehr wollten.


nach oben springen

#8

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.04.2007 09:47
von chaoscombo • Checker | 7.969 Beiträge | 8281 Punkte

Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#9

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.04.2007 16:04
von spice68631 (gelöscht)
avatar

Hab mal angerufen,
eine suuuper nette Pflegestelle/Tierschützerin mit
viel Hundeverstand und Liebe !
Es gibt einige Anfragen für ihn !
Morgen kommt ein Interessent,
die andere nächstes Wochenende,
die wird es wohl werden !

Ich geb euch bescheid,wie es gelaufen ist!

Corinna

P.S.: Garten brauch er,
weil er sich bis jetzt eben nicht an Menschen orientiert,
hat das nie gelernt und wurde eventuell auch geschlagen,
denn er will sich nicht anfassen lassen.


nach oben springen

#10

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.04.2007 17:51
von chaoscombo • Checker | 7.969 Beiträge | 8281 Punkte

boaaaaaaaah...
ja die leute denken er hört nicht..
zack kriegt er in die fr****
die sollte man auch mal ordentlich durchnudeln...
anstatt mal gleich zum doc zu gehen,
sowas muss doch auffallen ...
grrrrrrrrrrrrr hab eh schon scheisslaune

wenn die sooo lieb nun zu ihm sind hoffe ich das er es ganz ganz toll erwischt und alles schlimme vergessen kann...


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#11

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.04.2007 22:47
von Donlina • Checker | 6.856 Beiträge | 7230 Punkte

manche leute echt... boah


Liebe Grüße von Kati, Woody & Lotte mit Coopwutz für immer im Herzen!


nach oben springen

#12

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 16.04.2007 21:45
von Kaefermiez (gelöscht)
avatar

oh man ist der süß!!!!
den würd ich gleich einpacken. der hat auch so ein schönes kuhohr wie mein schweinchen.

das erste was mir gesagt wurde, pass bei weißen hunden auf, sie könnten taub sein.
dann hab ich mich hingesetzt und mich erkundigt. wieso, weshalb, warum ist das so.
woran merkt man das, hörtest, etc.
letztendlich ist sowas weder für hund noch für mensch ein problem und ich denke wenn mensch einmal mehr den verstand benutzt und sein tier genau beobachtet (stellt der hund die ohren auf wenns irgendwo kracht, erschreckt er sich,..), bzw. sich vorher über rassespezifische erkrankungen, bzw. folgen falscher verpaarungen erkundigt und sich die elterntiere zeigen lässt sollte das alles kein problem sein!!

aber warum umständlich wenn es auch einfach geht. man kann ja zur not noch prügeln oder das tierheim ist auch noch ne nette art.


nach oben springen

#13

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 16.04.2007 22:45
von E T • Bully-Experte | 12.582 Beiträge | 12582 Punkte

Ich hoffe der Knirps findet einen guten Platz ... und schnell Vertrauen.

Ich versteh nicht wie man das nicht merken kann ... und als Krönung sich trennt und vielleicht einen neuen Hund holt.


Liebe Grüsse von Angie :knicks:.


nach oben springen

#14

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 17.04.2007 18:00
von spice68631 (gelöscht)
avatar

Er wurde am Wochenende vermittelt !

[ Editiert von spice68631 am 17.04.07 18:01 ]


nach oben springen

#15

RE: tauber rüde

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 17.04.2007 18:03
von chaoscombo • Checker | 7.969 Beiträge | 8281 Punkte

jippieeeeeeeeeeeeeee
dann wünschen wir ihm ein wundervolles neues leben
und das wir ihn nie wieder in dieser sparte stehen haben!!!!


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen