logo
#1

wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 10:49
von sternchen | 1 Beitrag | 11 Punkte

...immer wieder traurig ,aber sieht so TIERSCHUTZ aus???
www.tierschutzengel.de

Spanien
Ovni Ovni Ovni Ovni Ovni


Ovni ist eine französische Bulldogge, die ein neues Zuhause sucht. Der kleine Mann ist schon etwas älter und wird auf 7-8 Jahre geschätzt.
Im Moment leidet er noch unter einer Haut-und Ohrenentzündung und verträgt auch den Dreck und Sand in den Zwinger schlecht. Seine Haut und Ohren werden behandelt, aber es ist ein langwieriger Prozess. Seine großen Brustwarzen sind rassebedingt:-)
Trotz seiner Schmerzen in dne Ohren und auf der Haut ist Ovni ein ganz toller und verträglicher Hund und sehr ruhig vom Charakter. Wer schenkt ihm ein Zuhause?

Ovni wird ab Anfang/Mitte Juli vom TSV Schnuppy vermittelt.
Kontakt:



Tierschutzverein
Schnuppy & Co. Frankfurt a.M. e.V.
Carl-Goerdeler-Straße 44
60320 Frankfurt am Main
069-24704695
schnuppy@tsv-schnuppy.



helgalein hat sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 11:23
von Cajo70 | 5.750 Beiträge | 8170 Punkte

Oh je...das arme Männlein. Ich hab noch nie einen Rüden mit solch großen Zitzen gesehen...das ist bestimmt nicht rassebedingt...

Ich wünsch ihm viel Glück und dass er bald ein Zuhause findet



zuletzt bearbeitet 24.06.2015 11:24 | nach oben springen

#3

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 11:44
von frops • Bully-Experte | 10.387 Beiträge | 13518 Punkte

Bei Quenya schwillt da auch alles an und sie bekommt riesen Nippsels, wenn sie grad dolle allergisch reagiert. Vielleicht ists bei dem armen Kerl genau so



Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe. Aber als Mensch unersätzlich.

Patentante von Spike und von Brunooo

https://www.facebook.com/Alitura-pro-Canis-1684916435131833/
http://www.alitura-pro-canis.de/
nach oben springen

#4

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 11:48
von Hermine11 • Bully-Experte | 16.594 Beiträge | 18995 Punkte

entweder bin ich blind oder zu doof! Ich finde weder den Hund noch verstehe ich die Fragestellung und den Titel hier "immer wieder traurig ,aber sieht so TIERSCHUTZ aus???" oder lese ich falsch und übersehe Satzzeichen?




nach oben springen

#5

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 11:52
von Olga | 1.212 Beiträge | 1839 Punkte

Zitat von Hermine11 im Beitrag #4
entweder bin ich blind oder zu doof! Ich finde weder den Hund noch verstehe ich die Fragestellung und den Titel hier "immer wieder traurig ,aber sieht so TIERSCHUTZ aus???" oder lese ich falsch und übersehe Satzzeichen?

Den Hund findest du hier: http://www.tierschutz-engel.de/tierhilfe...C3%BCden/ovni**
Aber sonst geht es mir genauso wie dir.


www.olgakrouk.de
www.facebook.com/OlgaAKrouk


Hermine11 hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 12:02
von Hermine11 • Bully-Experte | 16.594 Beiträge | 18995 Punkte

und @Sternchen, wäre nett, wenn du dich vorstellen könntest oder zumindest einen Namen in deine Signatur einpflegen könntest. Danke




nach oben springen

#7

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 12:06
von Cajo70 | 5.750 Beiträge | 8170 Punkte

Ok...die Frage verstehe ich auch nicht... , die hab ich glatt überlesen.



nach oben springen

#8

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 12:08
von frops • Bully-Experte | 10.387 Beiträge | 13518 Punkte

Ich auch



Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe. Aber als Mensch unersätzlich.

Patentante von Spike und von Brunooo

https://www.facebook.com/Alitura-pro-Canis-1684916435131833/
http://www.alitura-pro-canis.de/
nach oben springen

#9

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 15:45
von sternchen
avatar

AMANI,FB ,17 Jahre TIERHEIM MOERS
KALLE,MOPS,9 JAHRE BELLA LUNA
GABI,44 JAHRE,DUISBURG ...das sind wir!

Dieser kleine BULLY sollte erst einmal einer gründlichen Untersuchung unterzogen werden,bevor man hier an VERMITTLUNG denkt.
Ein Spenden-bzw.Patenaufruf erscheint mir in diesem Fall angebrachter.

KALLE kam vor einem halbenJahr zu mir.Anders als auf den Bildern abgebildet,stand ein rappeldürrer Hund vor mir.Meine erste Frage-Antwort:"das ist uns auch schon aufgefallen."
Kalle kam zu mir und wurde erst einmal komplett "durchleuchtet"Blutbild & Ultraschall(roch wie tausend Tumore)!
Zahn OP und TUMORENTFERNUNG im Kiefer folgten.
Seine Unverträglichkeit bei Weizenprodukten(wie von BELLA LUNA angegeben)war richtig,jedoch verträg Kalle auch kein Fleisch.

Es ist nicht alles rosarot,auch nicht im Tierschutz


nach oben springen

#10

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 16:35
von frops • Bully-Experte | 10.387 Beiträge | 13518 Punkte

Ich kann dir überhaupt nicht folgen!



Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe. Aber als Mensch unersätzlich.

Patentante von Spike und von Brunooo

https://www.facebook.com/Alitura-pro-Canis-1684916435131833/
http://www.alitura-pro-canis.de/
nach oben springen

#11

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 16:42
von Hermine11 • Bully-Experte | 16.594 Beiträge | 18995 Punkte

Gabi, du bist doch hier als "Sternchen" angemeldet, warum schreibst du jetzt als Gast? Und warum stellst du eine Vermittlung ein, wenn es doch keine Vermittlung ist? Wenn du ein Diskussionsthema haben wolltest, ist das die falsche Rubrik. Sammel dich mal bitte und fang von vorne an




nach oben springen

#12

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 16:44
von Knutschkugel • Bully-Experte | 12.487 Beiträge | 13649 Punkte

naja, wenn man sich nen hund ausm tierschutz holt, muss man doch davon ausgehen, dass da nicht alles augenscheinlich tipitopi in butter ist oder?
wenn alle tierschutzorgas jetzt die hunde auch noch bis ultimo aufpäppeln und medizinisch versorgen würden - wer soll für die kosten denn aufkommen?

n tierorga hund ist noch mehr n überraschungsei als ein hund vom seriösen züchter - wer der meinung ist, vom tierschutzverein einen bumperlgsunden hund zu kriegen, dem es an nix fehlt, hat glaub ich den grundgedanken von solchen tierschutzorgas nicht verstanden. aber du scheinst ja tierschutzerprobt zu sein

allerdings finde ich die aussage in der beschreibung: die großen zitzen sind rassebedingt total daneben - zumal es n rüde ist - ich hab noch nie nen rüden mit so riesen zitzen gesehn??? wenn ich die von meinen jungs anschau - ja da muss ich 2 mal schauen - die sind mini klein

deswegen, mal ruhig blut, derjenige, der sich für den hund interessiert, wird da eh erstmal hin, der wird - normalerweise - auch auf herz und nieren geprüft, ob er überhaupt zum hund passt und dann wollen wir mal hoffen, dass auf die motte n tolles neues leben wartet.


______________________________________________________________________________________________________________________

Es ist notwendig, sich Paradise zu schaffen, poetische Zufluchtsorte, wo man auf einige Zeit die schauderhafte Zeit, in der wir leben, vergessen kann.
(Ludwig II. von Bayern)


zuletzt bearbeitet 24.06.2015 16:46 | nach oben springen

#13

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 17:00
von TruDo • Bully-Experte | 13.407 Beiträge | 15498 Punkte

Der Hund sitzt doch auch noch in Spanien wenn ich das richtig verstanden habe, man kann natürlich solche Einrichtungen, die auch noch gegen Ablehnung und Desinteresse im eigenen Umfeld kämpfen müssen nicht mit hiesigen Tierheime vergleichen.


Grüße Tanja


nach oben springen

#14

RE: wer bietet mehr...

in Bullies suchen ein Zuhause 24.06.2015 19:05
von Olga | 1.212 Beiträge | 1839 Punkte

Hallo, Sternchen (Gabi?),

ich muss sagen, ich bin da ganz bei Nina, Sabine, Mone und Tanja. So richtig kann ich dir auch nicht folgen. Wenn du über Tierschutzorganisationen diskutieren möchtest, dann wäre ein eigener Thread sicherlich angebrachter gewesen. Klar, nicht alle Tierschutzorganisationen sind seriös, ich wurde hier auch ganz wunderbar über RiN/LfD aufgeklärt. Aber mit der Vermittlung dieses konkreten Hundes hat das ja nur am Rande was zu tun. Oder möchtest du die Nutzer vor dieser Organisation warnen?
Mone hat Recht, eine Tierschutzorganisation, ganz besonders im Ausland, hat vielleicht gar nicht die Mittel, einen Hund tierärztlich auf den Kopf zu stellen, und für jeden Hund, der da ankommt, wird man nie genug Spenden kriegen. Sogar Tierheime in Deutschland müssen scharf kalkulieren, und ein Tierheim hat mir zum Beispiel gesagt, dass sie nicht einmal jeden Hund kastrieren können und es oft den künftigen Besitzern überlassen (sie müssen sich verpflichten, den Hund bei der Übernahme zu kastrieren)
Dass Hunde, die sich noch in der Genesungsphase befinden, vermittelt werden, finde ich auch nicht verkehrt, solange mit offenen Karten gespielt wird (das mit den Zitzen ist natürlich ein großer Blödsinn), wie in diesem Fall: Arme Bullyschnute... (5) Ich glaube, in einem liebevollen Zuhause wird auch die Genesung schneller vorangehen.

Liebe Grüße,
Olga


www.olgakrouk.de
www.facebook.com/OlgaAKrouk


nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen