logo

#16

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 20.02.2008 23:22
von chaoscombo • Checker | 7.965 Beiträge | 8267 Punkte

wenn man in einem forum etwas erfahren will bzw. etwas sucht
sollte man auch etwas offen für andere sein...

ich finde an emy`s (yvonnes) aussage nun gar nichts schlimmes,
habe das ähnlich empfunden beim ersten lesen.
davon abgesehen war sie nicht unhöflich.

ich hoffe ihr findet den "richtigen" kumpel

edit: meinen respekt an johanna...da hatte ein notbully wirklich glück das er dich gefunden hat!
tut mir leid was passiert ist

[ Editiert von chaoscombo am 20.02.08 23:24 ]


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#17

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 09:45
von bullyfans08 (gelöscht)
avatar

Ich habe mich angegriffen gefühlt weill es so geschrieben wurde das ich einen hund für meinen sohn kaufen will und diesem auch die verantwortung geben will für den hund mein kind is zwei jahre und es is doch verständlich das ich da so reagire weill es total schwachsinn is das ich meinem zwei jahre altem kind nen hund kaufen will.. oder nicht!!!???

natürlich haben wir tiere zwei katzen andere haben noch viel viel mehr tiere.... es dreht sich doch einfach nur um die anschffungs kosten die immer sehr hoch sind und auf ein mal verlangt werden... bei tierärzten kann man auch rahten zahlung machen egal wie hoch die kosten sind... das weiß doch hir auch jeder... ich nehme immer jeden raht an doch die aussage von dem GAST das er/sie noch nicht mals sein/ihr 10 jähriges kind nicht mit dem hund raus gehen lassen würde habe ich schon als angrif genommen ich finde das auch kinder von klein auf einen kleinen anteil an mit bescheftigung an tieren haben sollen das habe ich als kind auch gehabt.... und ich habe gelehrnt tiere zu schetzen...
es gibt auch notbullys die einfach nur ein neues heim suchen und gesund sind... und auch wenn sie es nicht sind wieso sollte man nicht auch so einen nehmen... th kosten sinhd doch immer da... egal wie hoch zahlen kann man sie immer irgendwie... ich finde nicht das man es so hinstellen soll das man sich so einen hund nicht holen sollte wegen den th kosten die kommen könnten...

Ich will keinen angreifen doch manche aussagen sind mir persönlich einfach unsinnig das is meine meinung wenn ihr mir hir jetzt sagt meine meinung und aussagen sind einfach nicht ok... dan werde ich hir auch nicht weiter um hilfe und raht bitten... ob wohl wir es gerne weiter tuhen würden...


nach oben springen

#18

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 10:04
von Emy2002 (gelöscht)
avatar

Ich hab dich nicht angegriffen, aber lese bitte nochmals deine eigene Aussage, nur auf diese habe ich reagiert und auch deine jetzige Äußerung finde ich nicht gründlich durchdacht.

Wenn du Glück hast, bleiben dir horrende Tierarztrechnungen erspart und du zahlst nur für Impfungen und Co. Ich kann dir aber jetzt schon sagen, solltest du Pech haben, dann wirst du mit Ratenzahlung nicht weit kommen, weil die Behandlungskosten sich dann ganz schnell im 4stelligen Bereich bewegen und dann wird`s mit Raten schon eng.

Ich will dir wirklich nix böses, möchte nur, das du es nochmal gründlich überdenkst, ob ihr das auch wirklich finanziell und auch sonst gebacken bekommt.


nach oben springen

#19

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 10:46
von Ulli-Bully | 3.845 Beiträge | 3849 Punkte

Zitat
Gepostet von bullyfans08

natürlich haben wir tiere zwei katzen andere haben noch viel viel mehr tiere.... es dreht sich doch einfach nur um die anschffungs kosten die immer sehr hoch sind und auf ein mal verlangt werden... bei tierärzten kann man auch rahten zahlung machen egal wie hoch die kosten sind... das weiß doch hir auch jeder... ich nehme immer jeden raht an ...



ein Bully von einem guten Züchter kostet so ca 1000-1500
mal abgesehen davon das du dich in die Rasse verguckt hast ( was wir ja sehr gut versethen können )geht es uns darum , dich aufzuklären
Ein Züchter wird dir Fragen stellen ( ja du darfst und sollst auch )aber der Züchter will sicher sein das "sein Welpe" in gute Hände kommt .

Ich bin ja der Meinung , wer einen Bully schon abbezahlen will in Raten , der meint er kauft ein Auto das ich das so sage, es kommt immer mal vor das man mal in Schwierigkeiten kommen kann, und dann kann man sicher auch Ratenzahlung machen , aber die Anschaffung eines Bullys sollte man nicht übers Knie brechen, es gibt hier Menschen die sehr , sehr lange auf ihren Bully gespart haben , ein Kind wird auch nicht von heute auf morgen geboren

und ja ein Bully ist Passion , eine Lebenseinstellung , auch Freund und Tröster und leider oft viel zu schnell angeschafft.
Viele denken, ja , dann nehme ich halt einen Notbully ( weil die gibts ja günstiger , oder den anderen Weg , DHD , für 300 € , wie es dann ausgehen kann ist hier auf vielen Seiten geschrieben

was ich sagen will ist , Rat bekommst du sicher hier , offen , aber auch ehrlich , und du solltest dich wirklich schlau machen , nichts übereilen


nach oben springen

#20

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 11:22
von Coopwutz • Checker | 6.856 Beiträge | 7230 Punkte

bitte gehe nicht davon aus, wenn ihr einen notbully zu euch nehmt dieser wahrscheinlich gesund ist. wir haben hier eine rubrik ueber notbullys, dort kannst du dich ja ein bisschen einlesen wenn du magst und interesse besteht. dort kannst du nachlesen wie es vielen notbullys und ihren neuen "eltern" ergangen ist. wie ulli schon schrieb, die kosten für behandlungen steigen oft schnell in den 4 stelligen bereicht. am besten du fragst mal bei solchen nach die eben schon einen notbully zuhause haben. nicht nur das geld alleine ist das schwierige beim notbully, sondern auch die angst die man hat die sorgen um das tier und nicht jeder notbully ist ein fröhlicher hund. die meisten blühen erst bei ihren familien auf, das sind entwicklungs und erfolgsschritte die auch druch ich nenne es mal "kleinigkeiten" wieder nachhinten geworfen werden. ihr müsst euch einfach im klaren sein ob ihr für all das die kraft habt und eben auch das geld. klar kann es sein das ihr einen 1a notbully bekommen könntet der nicht krank ist und wesensfest und einfach klasse, aber die chance einen solchen notbully zu bekommen ist eben sehr gering. es wäre schade für das tier wenn all diese eventualitäten nicht durchdacht wären....denn all das KANN eintreten und wenn es einem dann zu viel wird muss der hund wieder gehen. das geht nun nicht direkt gegen dich, aber frag mal einige hier... deren notbullys schon durch ein paar hände gingen und das gilt einfach zu vermeiden, egal ob notbully oder Züchterhund. Es meint keiner böse, also fühl dich nicht angegriffen... aber schau mal wie voll die notbullyrubrik ist, täglich kommen neue notbullys dazu... sicher nicht nur von familien die es alle schlecht gemeint haben mit ihren hunden...sondern von vielen menschen die das was auf sie zukam nicht bewältigen können. es ist sorge und angst von uns, kein angriff an dich.


Liebe Grüße von Kati, Woody & Lotte mit Coopwutz für immer im Herzen!


nach oben springen

#21

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 11:33
von Lyne • Bully-Experte | 21.700 Beiträge | 21702 Punkte

Zitat
Gepostet von Coopwutz
Es meint keiner böse, also fühl dich nicht angegriffen... aber schau mal wie voll die notbullyrubrik ist, täglich kommen neue notbullys dazu... sicher nicht nur von familien die es alle schlecht gemeint haben mit ihren hunden...sondern von vielen menschen die das was auf sie zukam nicht bewältigen können. es ist sorge und angst von uns, kein angriff an dich.



Genau das hatte ich sinngemäß eben auch in meiner Antwort, aber Kati hat das viel schöner geschrieben.


Tschüß bis dann

Lyne + Morpheus mit Clan

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
Edmund Burke (1729-97)


nach oben springen

#22

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 12:49
von Gast (gelöscht)
avatar

:freudentanz:ist das schön, so viele meinungen die 100% aus tiefster bullieliebe sprechen!!!toll!! jedem meinen respekt, der einen notbully aufgenommen hat...unser ist nach 4 wochen plötzlich verstorben..lag einfach tot da!!..das sind die momente, die einen ganz schnell wieder an die schlecht gezüchteten bullies erinnern.& einen auf den boden holen!!!..hunde mit herzfehler...zu enge nasen...zu kleine lungen...hd...ekzemen....alles erkrankungen, die durch eine gewissenhafte & -saubere- zucht vermieden werden können.sicher die rassetypischen belastungen bleiben...da gibt es nichts zu beschönigen!!! auch ich habe für meinen -zuchtanfang-bitter gespart..manche träne vergosen....jeder erklärte mich für ver....einen so teuren hund...danach der 2. & ausstellungen...&zucht...&am we ab in die welpenstunde & hundekekse backen & da wieder zum ta & da noch eine kontrolle & da hat sich einer ne`zecke eingefangen & der muss entwurmt werden & klappt auch alles bei der geburt & wo gibt`s den besten rüden & .....& das alles so nebenbei.....menschen, die noch nicht die einsicht haben & keine objektive diskussion /austausch führen können...würden von mir kein tier bekommen. ist mein tier krank, kann ich nicht auf eine ratenzahlung beim ta hoffen...die tierklinik flötet mir was, wenn ich bei 1.500,-€ nach ratenzahlung frage & in manchen lebenslagen braucht ein hund halt die tierklinik....ich bezahl das auch nicht aus der portokasse....aber bevor ich mir ne neue jeans hole...gehen meine bullies vor....ich wäre für soviel rat (am anfang) dankbar gewesen.


nach oben springen

#23

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 13:13
von sweetcoco (gelöscht)
avatar

Bullyfans08

Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum und viel Spaß

Ich möchte gern auch etwas darüber sagen, also wegen den Notbully´s. Ich habe zwar selbst kaum Erfahrung mit Bully´s,aber genug Erfahrung mit Nothunden und ich denk jeder Nothund ist gleich. Also ich für meine Person würde mit so einem kleinen Kind niemals einen Hund holen über den man nichts weiß und das ist bei Nothunden nunmal so,man weiß nie was er in seinem Leben erlebt hat und viele Hunde zeigen sich am Anfang ganz anderst als sie nunmal sind. Ich habe damals einen Pflegewuffel gehabt,der als absolut kinderlieb eingestuft worden ist und nachdem er sich damals bei uns als Pflegefamilie eingelebt hatte, zeigte sich ganz schnell das er eine Diva war und nichts und niemanden neben sich geduldet hat, er war ein absoluter Einzelhund der nur zu einer Einzelperson oder einem Ehepaar ohne Kinder durfte. Ein weiterer wurde als Schmusewuffel angesehen,der gern zu einem älteren Ehepaar hätte können, nach zwei Wochen war klar,er ist ein Powerpaket und brauch genauso viel Power und Auslauf(ca.5-7km am Tag, sonst hat er die Wohnung auseinander genommen)wie ein Husky und er war ein Pekinesenmischling.
Das sind nur Beispiele könnte dir noch mehr sagen, aber man kann keinen Hund über den man nichts weiß einstufen bzw. einschätzen, das wollte ich dir damit sagen. Ein kleines Kind kann man genauso wenig einschätzen, er macht Bewegungen die man nicht vorher sehen kann und er fast einen Hund anderst an nicht immer so vorsichtig wie ein Erwachsener oder ein älteres Kind. Es gibt einfach Situationen die man nicht einschätzen kann.
Hast du dir darüber Gedanken gemacht??? Was ist wenn sich der Notbully anderst entwickelt wie er beschrieben wurde oder wie man ihn kennengelernt hat??? Ich gehe nicht auf gesundheitliche Probleme ein,da man die auch bei einem jungen Hund vom Züchter haben kann,aber mir machen einfach meine Erfahrungen mit Nothunden kopfzerbrechen ob das bei euch gut geht.
Vielleicht solltet ihr euch überlegen einen jungen Hund zu holen,der mit deinem Sohn aufwächst,den ihr von klein auf kennt und erzieht. Habt ihr Hundeerfahrung???

Ich möchte dich nicht angreifen oder davon abbringen einen Wuffel zu euch zu holen,ganz und garnicht und ich kann es verstehen das man sich in die Rasse verliebt, sei es von ihrem Aussehen oder von ihrem Charakter sie sind einfach nur toll. Ich möchte einfach zeigen das Nothunde nicht einfach sein können und Probleme auftauchen können mit dem man nicht gerechnet hat und das wollte ich dir zeigen.

Lg Nicole


nach oben springen

#24

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 13:15
von bullyfans08 (gelöscht)
avatar

ich bin doch dankbar und wir haben uns auch zusammen gesetzt und drüber gesprochen und uns viele beiträge hir zusammen durchgelesen....

und uns verschiedene züchterseiten angesehen und gelesen...
Tiere sind immer teuer ob ein bully oder nen andere hund.... und wir sind nicht hunde unerfahrene leute

Ich möchte euch mal was erzählen das ihr seht das ich mir im klaren bin was ein tier kostet...

mein traum war immer ein eigenes pferd ich habe gespaar wie verückt dann hab ich eins bekommen von meinen großeltern einen wunderschönen westfahlen-walach...
seine vorbesitzer gaben ihn ab weill sie meinten er tauge nicht mehr für (dressur springen ,millitary und jagt) der gaul hat sich abgeackert für so leute die ihn einfach wieder abgaben weill er alt wurde... wir kauften ihn und er lebte fast 10 jahre bei mir... zwei mal hat er durch stacheldraht bis auf den knochen an den fesseln fleiaschwunden gehabt... drei TA sagten nur schlachthof nur mein TA sagte zu mir wir schaffen das... zwei mal haben wir meinem pferd ein längeres leben gegeben ohne übers geld nachzudenken er wurde 23 jahre dan mußten wir ihn wegen seinen alters schmerzen einschläfern lassen...nicht nur die fleischwunden sondern auch semtliche andere ta besuche wurden zum altag für uns weill er die beine kaput hatte und auch trotz seiner eingeschränketen lungenfunktion komischerweise zu den tunieren damals erlaubt wurde... wir haben nie kosten und mühen gescheut für unsere tiere meine familie gibt den letzten cent wenns sein muß doch soweit kahm es nie durch unseren tierarzt...

ich hoffe ihr versteht jetzt wieso ich keine angst habe mir einen bully ins haus zuholen kosten sind neben sache ... ich denke alle wissen was ein pferd kosten kann es is weiß got teurer als ein hund alleine die einschläferung kostet viel mehr als bei nem hund ODER???


nach oben springen

#25

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 13:33
von Sissy17 | 507 Beiträge | 539 Punkte

Ich habe nicht gesagt,dass du hier schreiben sollst warum du einen Bully haben willst,sondern du solltest deinen Beitrag nur erweitern,damit war gemeint,woher ihr kommt und was ihr euch so vorstellt,Rüde oder Hündin,Notbully oder Welpe.

Die meisten haben hier dir schon gesagt,dass man einen Bully vom Züchter nehmen soll,wenn es ein Welpen sein sollte,das gleich habe ich dir gestern auch schon geagt,was die Antwort von dir war,brauche ich ja nicht zu schreiben.

Du sagst,es ist egal was für einen,aber einen weißen Welpen wolltest du doch nicht....

Ich finde,man sollte sie einen Hund genau aussuchen und nicht den nächst besten nehmen nur weil der aus der nähe kommt und die leute ihn auch bringen würden.


Will dich auch nicht angreifen,wollte nur meine Meinung dazu sagen.




Für immer in meinem Herzen ♥️ Tyson 🌈


nach oben springen

#26

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 13:56
von Bully2006 | 2.496 Beiträge | 2498 Punkte

es geht NICHT nur darum, was ein "egal woher" Welpe
für ein Loch in die Haushaltskasse reissen kann..

schau dir mal diese Seite www.liberty-for-dogs.de intensiv an..
könntest du Freude an deinem kleinen Bully haben,wenn du dir vorstellen musst..dies könnte seine Mutter sein. ????


Bullys sind meine grosse Liebe:herzflagge:

Grüsse von Gudrun








http://www.gesunde-bulldoggen.de


nach oben springen

#27

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 14:00
von Gast (gelöscht)
avatar

..also meine pferde sind nicht so teuer wie die hunde....die pferde brauchten auch noch keine tierklinik...&haben auch keine gelegentlichen zipperlein...sorry aber ein pferd & ein bullie..dat nix guter vergleich...hund & pferd einschläferung kostet etwa gleich..unser wallach wurde mit fast 30 jahren eingeschläfert..beschäftigt euch bitte noch mehr mit der materie bullie..geht zu einem züchter & qutscht ihn aus...jeder, der interesse an eine gute weitergabe seines zöglings hat berät euch auch im vorfeld & ist auch nicht böse, wenn kein kauf dabei zustandekommt!!! das gehört mit zu einer guten zucht lange & beratende gespräche-kein bequatschen zu jaaaaaa kauft meinen welpen-----auf jeden fall ein tier mit papiere-da seht ihr die zuchtlinie & keiner kann euch da was erzählen o. vormachen...neben fci papieren gibt es auch weitere...ich selbst gehöre einem ferein an...fci sagt mir aufgrund diverser vorkomnisse nicht zu. die standarts jedoch sind verbindlich & befürworte ich. unabstreitbar ist ein welpe mit fci papieren schon die creme`!!! soll nur heissen, es ist nicht das non plus ultra...als laien fahrt ihr sicher mit fci am besten, andere könnten euch doch zu leicht über den tisch ziehen. habe auch einen fci hund....mit mehr erfahrung kann man auch getrost einen welpen mit "anderen" papieren kaufen-da merkt man sofort, ob da was nicht koscher ist. andere vereine erteilen nach dem gleichen prinzip papiere & nehmen den wurf ab etc.pp. rechnet bei fci-tieren mit ab 1.000,-€....fawn o. red-fawn weitaus mehr!!! & blue übersteigt jegliche vorstellungskraft...ist aber auch eine farbe, die der fci nicht anerkennt!!!
die preise sind gerechtfertigt!!! ein bulliebaby braucht länger, bis es sauber ist..ggf. latscht es 1x quer durch sein häufchen & findet nix dabei...das liegt nicht unbedingt an den umstäden der bisherigen haltung...bullies brauchen dafür echt länger..rechnet also ca mit: mit 8-9wochen kommt der kleine zu euch...weitere ca. 8 wochen & er ist fast sauber..ggf. hat er bis zu diesem zeitpunkt schuhe, möbel, teppiche, kabel & diverses auf seinem gewissen..eure wohnung riecht nach hundebaby & hier trennen sich auch evt. freundschaften!!! übersteht ihr diese herausforderung-habt ihr einen treuen gefährten, der sein kleines leben für euch geben würde- das ganze ist wie eine ehe-in guten, wie in schlechten tagen-bis das...& vor diesem tag haben alle tierbesitzer angst& auch an diesem tag werde ich meinen bullies zur seite stehen- ein schmerzfreier tot-ist das letzte, was ich meinem tier geben kann..&ein bullieleben kann kurz sein....& auch hier wieder -ein guter züchter züchtet nicht auf masse sondern auf klasse & liebt seine tiere---&das nicht, weil sie kohle bringen---neeee, ich sollte nicht nachrechnen, was mich das ganze schon gekostet hat-aber---ein bully verpflichtet.


nach oben springen

#28

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 14:15
von chaoscombo • Checker | 7.965 Beiträge | 8267 Punkte

ich kann nicht anders sorry im vorraus...

ich finde es schlimm in einem vorhaben sich ein tier anzuschaffen als thema das einschläfern mit einzubeziehen...
was kostet es mein tier zu verlieren?

sollte hier nicht vom gegenteil gesprochen werden?
es am leben erhalten?
es am besten gar nicht erst krank anschaffen?

ich bin mutter und tante und und und und ich habe hunde pferde
alles um mich rum.
und ich habe seit einem jahr einen bully.
auch wenn viele bully und kind zusammen als perfektes paar sehen und es oft auch so ist mag ich trotz allem erwähnen das
der bully liebevoll brutal,
schmerzhaft zärtlich ausserdem egoistisch liebe gebend
und vor allem grössenwahnsinnig ist.
wenn der bully spielt ( ich rede in erster linie von denen die ich kenne)
nimmt er keine rücksicht,(m)ein bully spielt wie in trance,
wenn er abenteuer wittert ist es ihm scheissegal ob das ein hase ein kind oder eine blumenvase ist...
ER wird zum bully!!!

er war erst mit "10" monaten richtig stubenrein!!!

ich finde ein bully sollte nicht nur kostentechnisch NICHT unterschätzt werden sondern auch psychisch problematisch mit
einbedacht.

edit:
die psyche des herrchens ist gemeint,nen bully stört sein verhalten ja nicht ganz so

[ Editiert von chaoscombo am 21.02.08 14:16 ]


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#29

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 14:17
von illedill | 773 Beiträge | 773 Punkte

Zitat
& blue übersteigt jegliche vorstellungskraft...ist aber auch eine farbe, die der fci nicht anerkennt!!!


zum Glueck wird sie nicht anerkannt. Mag ja huebsch aussehen, aber diese "blauen" Hunde sind meistens schwer krank. Wer wuerde den dafuer einen Haufen Geld als Kaufpreis ausgeben :nixverstehn:


MY DOGS ARE NOT SPOILED- I'M JUST WELL TRAINED


Wir sind Schwaben im Exil ;o) Leben nun in den Suedstaaten der USA


nach oben springen

#30

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 14:30
von Ossasepia (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von bullyfans08
natürlich haben wir tiere zwei katzen andere haben noch viel viel mehr tiere.... es dreht sich doch einfach nur um die anschffungs kosten die immer sehr hoch sind und auf ein mal verlangt werden... bei tierärzten kann man auch rahten zahlung machen egal wie hoch die kosten sind... das weiß doch hir auch jeder... es gibt auch notbullys die einfach nur ein neues heim suchen und gesund sind... und auch wenn sie es nicht sind wieso sollte man nicht auch so einen nehmen... th kosten sinhd doch immer da... egal wie hoch zahlen kann man sie immer irgendwie... ich finde nicht das man es so hinstellen soll das man sich so einen hund nicht holen sollte wegen den th kosten die kommen könnten...



Ich habe nicht gesagt, dass man keinen Hund nehmen soll, der nicht gesund ist. Im Gegenteil. Aber es hört sich für mich so an, als sei der Grund, warum ihre gerade einen Notbully nehmen möchtet und keinen Welpen vom Züchter, eben die hohen Anschaffungskosten. Und diese Rechnung geht nicht auf. Mehr wollte ich dir mit meinem Beispiel nicht zeigen. Ich denke, jeder Notbully, der im Tierheim war, hat Probleme, denn meiner Meinung nach leidet diese Rasse darunter viel, viel mehr als andere Hunde. Unsere Rika hat schon vor Angst Pipi gemacht, wenn sie irgendwo weiße Fliesen gesehen hat, weil sie von der unsäglich dämlichen Pflegestelle, bei der sie zum Schluss untergebracht war, aus Strafe für ihre Inkontinenz immer tagelang ins Bad gesperrt wurde. Der Tierschutzverein wusste nicht mal ansatzweise, wie krank Rika wirklich war und wie schlecht es ihr durch dieses ganze Hin und Her ergangen ist. Deswegen, auch wenn ihr euch einen angeblich gesunden Notbully holt, können später zahlreiche Probleme auftreten. Wenn du es rein wirtschaftlich betrachten möchtest, ist es in den meisten Fällen sicherlich günstiger, einmal viel Geld bei einem richtig guten und bedachten Züchter für einen gesunden Bully auszugeben.


nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen