logo

#31

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 14:35
von Gast (gelöscht)
avatar

jedes schlecht gezüchtete tier ist potentiel krank & blue-fawn sind genetisch kein stück kränker als alle anderen-sorry- der fci lehnt schlichtweg die FARBE ab & nicht das tier wg. krankheiten...jegliche wunschfärbung ist genau gesehen eine mutation....& ...ups da werd ich grade echt....nein blue ist nicht gleich krank!!!!!!!!! in den usa gibt es super züchtungen--guckt doch mal über den teller--wie gesagt-ich züchte auch--jaaaa zum 1000x mal.....genau betrachtet--ist der bully eine rasse, der bestimmte körperliche vorlieben der menschen-UNS-zum verhängniss geworden ist..kurze beine..hängender rücken..platte nasen...kugelrunde augen...schmale hüften-also enger geburtskanal...breite brust....etc.pp. grade diese merkmale sollten aus den zuchten verschwinden..keine kurzbeinigen welpen, die beim rennen über die eigenen beine stolpern....hunde, denen ich im sommer ein kühlhalsband umtuen muss...-fasst sich jeder tierliebhaber mal mit ausreichend hirn an selbigen...nein leute kein bully- doch auch mein hirn unterliegt dem herzen & ich sage zum GLÜCK bibt es euch bullies & zum glück kann ich etwas ändern...:blinky:


nach oben springen

#32

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 15:35
von zevena (gelöscht)
avatar

Zugegeben, durch die Wortwahl in Deinem ersten Beitrag sind bei einigen hier, und ich denke auch zu Recht, die Alarmglocken sofort angegangen, auch ich habe schon den Bully mit Deinem Sohn (und nicht umgekehrt) an der Ruhr entlanglaufen sehen.
Einiges hast Du ja dann nach und nach in deinen folgenden Beiträgen erklärt und aufgeklärt.

Ohne Dich bedrängen zu wollen und es ist wirklich nur gut gemeint. Lasst Euch Zeit, lest Euch wirklich die Beiträge derjenigen durch, die über Monate und teilweise Jahre Notbullys betreut haben und fragt Euch ehrlich, kann ich das auch leisten? Ich meine jetzt mal nicht nur die finanzielle Seite.

So wie es im Moment aussieht wird es wohl leider immer (mehr)
Notbullys geben und wenn es Euch nur um die Notbully's an sich und nicht um die Anschaffungskosten für einen Welpen geht, könnte ihr auch später mal einen aufnehmen.

Und um noch mal auf das Finanzielle zu kommen. Von vornherein auf die Kulanz und Hilfe von TA, Tierklinik usw. zu vertrauen, kann doch nicht funktionieren.

Die Organisationen, die Notbully's vermitteln, werden sich die doch die Umstände, in die ein solcher vermittelt wird, genau anschauen (hoff ich doch), da muß man wohl schon etwas mehr mitbringen als nur Sympathie für den Bully an sich.


Zum Schluß wünsche ich Euch, dass Ihr nach reiflicher Überlegung und nachdem Ihr Euch gut informiert habt, Euren Traumbully findet, es ist ja nicht so, dass ich den Wunsch nach einem Bully nicht nachvollziehen kann.

LG
Ingrid


nach oben springen

#33

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 17:32
von Bully2006 | 2.496 Beiträge | 2498 Punkte

"blauer Gast" schön wärs Du würdest Dich anmelden .. und da du ja sehr auf die Gesundheit der Bullys bedacht bist..!! geh mal googgeln.. dilute gen..
da gibts einiges zu lesen von wegen blau...(Fellfarbe)


Bullys sind meine grosse Liebe:herzflagge:

Grüsse von Gudrun








http://www.gesunde-bulldoggen.de


nach oben springen

#34

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 20:34
von sevin (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von Gast
jedes schlecht gezüchtete tier ist potentiel krank & blue-fawn sind genetisch kein stück kränker als alle anderen-sorry- der fci lehnt schlichtweg die FARBE ab & nicht das tier wg. krankheiten...jegliche wunschfärbung ist genau gesehen eine mutation....& ...ups da werd ich grade echt....nein blue ist nicht gleich krank!!!!!!!!! in den usa gibt es super züchtungen--guckt doch mal über den teller--wie gesagt-ich züchte auch--jaaaa zum 1000x mal.....genau betrachtet--ist der bully eine rasse, der bestimmte körperliche vorlieben der menschen-UNS-zum verhängniss geworden ist..kurze beine..hängender rücken..platte nasen...kugelrunde augen...schmale hüften-also enger geburtskanal...breite brust....etc.pp. grade diese merkmale sollten aus den zuchten verschwinden..keine kurzbeinigen welpen, die beim rennen über die eigenen beine stolpern....hunde, denen ich im sommer ein kühlhalsband umtuen muss...-fasst sich jeder tierliebhaber mal mit ausreichend hirn an selbigen...nein leute kein bully- doch auch mein hirn unterliegt dem herzen & ich sage zum GLÜCK bibt es euch bullies & zum glück kann ich etwas ändern...:blinky:



du schreibst so viel aber wer bist du den meld dich doch mal an damit wir dich und deine zucht kennenlernen dürfen


nach oben springen

#35

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 21:47
von Gast (gelöscht)
avatar

ja...ich weiss...hab mich mal angemeldet...& habe das ganze nicht geballert bekommen--daher bin ich ein blauer gast--bin immer nur nach zeit & laune hier unterwegs..&da ich gerade wg. einer dicken erkältung au war...mal ein bissel.....wobei ich meine meinung vertrete & dazu stehe ..bei manchen einstellungen o. meinungen...kann ich einfach nicht an mich halten...zumal ich mich weder für einen fachidioten halte..noch für einen klugscheisser...noch für eine massenprdoduzentin einer moderasse & wer hier das thema bully unterschätzt...etc.pp--da muss ich einfach mal abrotzen- danke für den hinweis zum thema -blue- bleibe jedoch meiner überzeugung treu & bleibe da wohl unbelehrbar....ehrlich gesagt...man kann es sich als -..nicht so toll finder des fci übelst ver & muss sich schon überlegen, wem man diese meinung kund tut. ja, dass hat was mit feige zu tun....


nach oben springen

#36

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 21:51
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

hallo gast!!!!wir schätzen es sehr zu wissen mit wem wir es zu tun haben!!!!
also stell dich bitte vor! in letzter zeit sind wir sehr vorsichtig geworden mit äußerungen!!!
nix für ungut "gast" !!!!


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#37

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 22:12
von Gast (gelöscht)
avatar


kein ding!!!heisse katrin & wohne im bereich ruhrgebiet...gehöre seit geraumer zeit einem verein an...stehe am anfang einer kleinen zucht (nicht als vollerwerb)..besuche ausstellungen....bin jenseits der 25...könnte das reichen??:keineA:


nach oben springen

#38

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 21.02.2008 22:30
von Bully2006 | 2.496 Beiträge | 2498 Punkte

"blauer gast" schön, dass du dich "erkältungsmäßig"
abr kannst.. ich würd es manchmal gerne auch mal tun aber ich steh zu meinem Wort.. (profil)
"Züchter" werden ist nicht schwer.. Züchter sein dagegen sehr...noch was wenn du mit FCI Probleme meinst zu haben geh mal in dich.. (ganz tief...)


Bullys sind meine grosse Liebe:herzflagge:

Grüsse von Gudrun








http://www.gesunde-bulldoggen.de


nach oben springen

#39

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 22.02.2008 10:13
von bullyfans08 (gelöscht)
avatar

ich habe mir jetzt mal alles genau noch mal durchgelesen was ihr geschrieben habt und mitlerweille weiß ich auch schon nicht mehr was ich schreiben soll ich nehme immer und auch gerne stellung zu allem... und ich sage auch immer und immer wieder ich erkundige mich ja und lese alles durch.. mehr kann ich auch nicht oder....

Ich habe keine lust hir zu diskutieren über sachen die immer wieder geschrieben werden...

ich habe alles gesagt nicht nur ein mal.... habe Pm's bekommen von netten leuten die mir mit raht und auch tat zur seite stehen ob züchter in dem fall oder nicht ich lass mir von jedem helfen und höre mir an was er zusagen hat... sollte ich selber denken und wissen das es ok is denke ich treffe ich die richtige entscheidung...

durch lesen wird man schlau :-(


Da es hir jemanden gibt der schrieb seine pferde sind nicht teurer als der hund ich wünsch dir das es so bleibt und allen anderen auch...

Lg
michelle....


nach oben springen

#40

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 22.02.2008 10:31
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

ist doch schön wenn man weiß mit wem man es zu tun hat!!!habt ihr nicht lust euch anzumelden?????


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#41

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 24.02.2008 20:24
von Gast (gelöscht)
avatar

@bully2006

ja, wahr ist es...züchter sein ist schwer...&es werden...ist einfach....schreibe den ganzen töt aber nicht wg. dem motto "boh....ich züchte da ein wenig bullies rum!!!!" sicher ist es "nebenbei" & meine dame kriegt auch nicht andauernd welpen bzw. nicht 1x jedes Jahr!!!!.. damit ich evt. den schnellen euro mache. bin durchaus erwachsen genug, um die tragweite & tiefe jeglicher meiner aussagen abzuschätzen. die meinung über den fci ist meine subjektive meinung ...demenach brauche ich nicht tief in mich gehen....-SUBJEKTIV-solltes du das anders sehen...o.k...meine meinung beruht auf erfahrungsberichte & ich habe den fci weder schlecht gemacht, noch sonst was....die fci meinung & meine ist nun mal nicht in allen fragen konform...trotzdem sind "fci-hunde"-super!!
da ich mich nicht anmelden möchte...bye bye @ all


nach oben springen

#42

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.03.2008 08:15
von Sabs7 (gelöscht)
avatar

Hallo Ihr Lieben.
Hab mir diesen Bericht erst mal komplett durchgelesen...

1.

Zitat
stehe am anfang einer kleinen zucht (nicht als vollerwerb)..besuche ausstellungen....bin jenseits der 25...könnte das reichen??



...Vollerwerb? Ah ja...mehr möcht ich dazu gar nicht sagen.

Dann verstehe ich nicht, warum wir hier alle tausendmal schreiben, das dies und das nicht böse gemeint ist. Die Hälfte der Berichte handelt darüber...sollte klar sein, dass alles gute Ratschläge sind.
Und ganz kurz möcht ich noch mal auf das zwei-jährige Kind mit doppelter Leine - ein Ende bei Mama, eins bei Kind-
eingehen. Ich habe auch einen Sohn, der ja mal klein war.
So eine Form wär mir nie eingefallen - meine Tiere wurden immer vor meinem Kind in dem Alter geschützt!!!!!!!!!!
Das Kind muß lernen, einen Hund zu streicheln,wenn er möchte. Es darf neben ihm laufen und Spaß haben. Im Sandkasten Burgen bauen,die der Hund wieder zerlatscht...Warum muß ein zwei-jähriges Kind schon eine Leine halten, wo kein Mensch garantieren kann, dass das Kind es nicht vielleicht lustig findet, den Hund mal eben zurückzureißen...
Klar hab ich den Hund als Familienmitglied - aber eben genau deshalb schränke ich den Kontakt zu kleinen Kindern erheblich ein. Das hat was mit Schutz zu beiden Seiten zu tun, nicht mit ausgrenzen.
Ich habe zuhause zwei Notbullys - einer davon hat nicht das Glück gehabt, ausreichend geschützt zu werden.
Vielleicht wird dieser Beitrag nicht mehr gelesen, vielleicht aber doch.
Gerade Notbullys sind erst mal überhaupt nicht für Kinder!!!! geeignet, weil niemand die ganze Vorgeschichte kennen kann!!!!!!!!!!!!! Hier würde ich generell einen Welpen aus einer ordentlichen Zucht nehmen - und ehrlich? Fang mit einer Katze an. So lernt das 2jährige Kind am besten, wie es mit Tieren umgehen muß. Das ist kein Witz- ich meine das ganz ernst. Wenn noch kein Tier vorhanden ist, fang für den Kleinen mit einem anderen Tier an - einer Katze, die sich wehrt und Persönlichkeit hat. Da lernt der Kleine ganz schnell, wie er mit einem Tier umgehen muß, damit er sein Ziel , es zu streicheln, erreicht.
Liebe Grüße
Sabs


nach oben springen

#43

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.03.2008 08:42
von Mummel55 (gelöscht)
avatar

Ich bin da ganz deiner Meinung,nur eine Katze ist auch kein Spielzeug für ein Kind.So ein kleines Kind braucht noch kein eigenes Tier.
Ich hab mein ganzes Leben lang schon Tiere und meine nKinder waren auch mal klein,aber mit entsprechenden Erklärungen klappt das mit Kind und Tieren gut.Aber dazu müssen die eltern denken und lenken.Mein Enkel ist auch jeden Tag bei uns(wohnen unter uns) und er mußte mit den Tieren klarkommen,und er geht sehr liebevoll mit allen um.Da wie die meißten hier wissen,sie einen blinden alten Mops haben,hat er beizeiten gelernt Rücksicht zu nehmen.Jetzt ist er schon 5 (der Enkel) und möchte Ta werden.
Aber man sollte niemals Kind und Tier unbeaufsichtigt lassen.
LG Mummel


nach oben springen

#44

RE: wir suchen einen bully

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 28.03.2008 11:28
von Emmaline | 722 Beiträge | 722 Punkte

Ich muss Sabs7 ganz recht geben allerdings würde ich bei der Nothundvermittlung ganz darauf achten was die Vermittler von den jeweiligen Tierheimen sagen. Wenn ein Bully zu einem Not Bully wurde weil vielleicht die Besitzer gestorben sind würde ich nicht gleich darauf schließen das der Hund Verhaltensgestört ist.Ist der Hund aber abgegeben worden weil er nicht mehr zur Teppich Farbe passt oder sonst ein blödsinniger Grund würde ich vorsichtiger sein. Aber dafür gibt es ja in Tierheimen ja Personal die schon wissen wer am besten zu dem Hund passt.
Ich habe Mia ja von Liberty for Dogs und ich würde niemanden raten so einen Hund in eine Familie mit klein Kindern zu stecken.Dafür sind diese Hunde viel zu geschädigt. Und was die kosten angeht haben sowohl Ellis als auch Mia ( die wir seit 7 Monaten haben ) schon fast so viel gekostet als ein Welpe von nem Züchter.Das ist wirklich ein Trugschluß das man meint man kommt dort billiger weg.Wir hatten mit diesem Fall gerechnet wollten aber halt einen Not Hund weil es mir richtiger erschien da es einfach soooo viele Hunde gibt die ein zuhause suchen.
Und von den Billig Hunden bei DHD fällt mir nichts mehr ein wie besch die Menschen doch mit Leben umgehen und meinen sie sind mehr Wert als ein anderes Leben.
Ich habe neulich einen Fernsehbericht gesehen in dem jemand forderte nicht Besitzer sonden BESCHÜTZER seines Tieres genannt und behandelt zu werden vor dem Gesetz das finde ich SUPER.:nummer1::nummer1::nummer1:

[ Editiert von Emmaline am 28.03.08 11:29 ]


[/IMG]


nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen