logo

#16

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 18:22
von Salix • Bully-Experte | 12.828 Beiträge | 13080 Punkte

Zitat
Gepostet von Lyne
Claudi, klar, was du schreibst klingt schon irgendwie logisch. ich kann mir aber trotzdem nicht vorstellen, daß ein Tierheim in so einem Fall so leicht einen Hund vermitteln würde. Auf jeden Fall keinen rel. jungen.



lyne ich muss ehrlich sagen das mich das langsam auch wirklich ärgert. ohne irgendwelche vorurteile zu schüren oder so....wenn ich sehe wie viele tiere herunterkommen weil die besitzer keine arbeit haben und demnach auch kein geld für den tierarzt kommt mir das :kotz2:. neulich wurde uns eine angefahrene katze gebracht deren fuss schon abgestorben war. ein knochen klaffte aus der haut am gelenk und die dummen besitzer waren so schlau den fuss am gelenk abzubinden. also starb der fuss ab und weil kein geld da war ging man nicht zum tierarzt, erst als die katze dann halb tod war (der unfall war zu diesem zeitpunkt schon 3 wochen her!).
da sind mir leute 1000 mal lieber die arbeiten gehen und genug geld haben ein tier dahingehend nicht im stich zu lassen. und wenn ein hund eh schon im tierheim alleine hockt, findet es sich damit bestimmt prima zurecht solange dann die verbleibende zeit ausschliesslich dem hund gehört und er bewegt wird.


Liebe Grüße, Claudia
nach oben springen

#17

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 18:22
von jrfrenchi1 | 1.370 Beiträge | 1379 Punkte

mit 8 stunden ist es ja nicht getan. hin und rückfahrt. lebensmittel einkaufen, auch mal weg gehen, und was ist denn wenn der hund mal krank ist(kommt bei bullys ja öfter vor)?
alleine kann man daß nicht leisten wenn man voll arbeiten geht!
gibt ja genug beispiele dafür im netz wo junge bullys schon nach kurzer zeit neue herrschen suchen!!!
wenn man einen hund hat und es ist eine zeit mal nicht zu vermeiden ihn länger alleine zu lassen ist das ein anderes thema. aber als dauerzustand??ne, das ist egoismus:bullyforever: und tierquälerei!




Französische Bulldoggen haben 5 pfoten

4 zum laufen und 1ne zum

STINKEFINGERZEIGEN

:floet::floet::floet::floet::floet:
nach oben springen

#18

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 18:25
von Mic • Bully-Gott | 27.125 Beiträge | 27350 Punkte

Zitat
Gepostet von Salix
und wenn ein hund eh schon im tierheim alleine hockt, findet es sich damit bestimmt prima zurecht solange dann die verbleibende zeit ausschliesslich dem hund gehört und er bewegt wird.



Das seh ich ehrlich gesagt auch so.

Meinen ersten Hund habe ich auch aus dem Tierheim geholt und da war ich auch alleine und Vollzeit berufstätig. Die im TH hatten da auch keine Bedenken, es war ein vier Jahre alter Dobermannmischling, da sind die Vermittlungschancen wohl nicht so super gewesen, da haben die mir den auch trotz Vollzeit Job gegeben. Ich hab mir dann ein junges Mädel gesucht, die ist für 20 DM die Woche immer mittags nach der Schule mit ihm Gassi gegangen. Das hat gut geklappt!


Viele Grüße, Michaela & ...

nach oben springen

#19

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 18:39
von jrfrenchi1 | 1.370 Beiträge | 1379 Punkte

aber vielleicht hätte er wo anders eine bessere stelle bekommen. wir reden hier ja über bullys und nicht über amstaffs oder schäferhunde, die es echt schwer in der vermittlung haben.im moment finden ja alle die bullys toll!
wenn ich bedenke, daß mir vor 10 jahren die leute noch aus dem weg gegangen sind!!!




Französische Bulldoggen haben 5 pfoten

4 zum laufen und 1ne zum

STINKEFINGERZEIGEN

:floet::floet::floet::floet::floet:
nach oben springen

#20

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 18:41
von Vicki (gelöscht)
avatar

Danke das ihr alle so zahlreich antwortet und Tipps gebt.Ich hatte schon eine 8 Jährige Staffordshire Hündin "Thora".Da ging das sehr gut,Sie war zwar nicht mehr so fit und wollte nicht mehr so viel laufen,außer wir waren an der Ostsee- da wurde sie plötzlich wieder zu einem jungen Wirbelwind,wenn sie die Wellen sah.Deswegen hoffe ich dasich einen Älteren Bulli ein Zuhause geben kann.Ach und zum Theme Einkaufen,Erledigungen...war meine Süße immer mit dabei!


nach oben springen

#21

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 18:46
von Gast (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von Vicki
Danke das ihr alle so zahlreich antwortet und Tipps gebt.Ich hatte schon eine 8 Jährige Staffordshire Hündin "Thora".Da ging das sehr gut,Sie war zwar nicht mehr so fit und wollte nicht mehr so viel laufen,außer wir waren an der Ostsee- da wurde sie plötzlich wieder zu einem jungen Wirbelwind,wenn sie die Wellen sah.Deswegen hoffe ich dasich einen Älteren Bulli ein Zuhause geben kann.Ach und zum Theme Einkaufen,Erledigungen...war meine Süße immer mit dabei!



Ich hätte mir auch gern wieder ein Staff geholt,aber das ist in Bayern aussichtslos!


nach oben springen

#22

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 21:50
von Maki (gelöscht)
avatar

Hallo,

ich verstehe das manchmal nicht. Also 8 Stunden ist eine ganz normale Schichtzeit. D.h. die meisten arbeiten um die 8 stunden, heißt das dass jeder der ein "normales" leben hat und arbeiten muss, sich keinen hund anschaffen darf???

ich selber finde es auch viel. und besser ist es wenn der hund nicht so lange alleine ist, aber ich denke wenn man dann diese zeit, die man für den hund hat intensiv nutzt, ist es schon ok. Denn wenn man den hund von anfang daran gewöhnt, ist es auch machbar. es ist immer eine frage der oragnisation!
und das muss nicht heißen, dass der hund dadurch leidet oder krank wird, oder dessen herrchen schlechte menschen sind - denn wenn der hund es so kennt, akzeptiert er das auch!!!

mit unserem hund haben wir das damals so gemacht:
wir sind aufgestanden und bevor wir zur arbeit gingen, sind wir erstmal ca. eine 1/2 stunde spazieren gegangen. das erste was man nach der arbeit gemacht hat, man hat sich um den hund gekümmert, d.h. lange spaziergänge im wald, spielen, lernen...
wenn wir einkaufen gegangen sind, kam der hund mit und wartete im auto, wenn wir bei jemanden zu besuch waren, war der hund immer dabei!!!! im urlaub haben wir die zeit mit dem hund besonders intensiv genutzt, genauso wie die Wochenenden.
und unser hund war ein sehr lieber und war auch sehr an uns gebunden! wir mussten ihn vor wenigen tagen mit 9 jahren einschläfern lassen, weil er knochenkrebs hatte und wir überlegen uns auch nun einen bully zu holen.


nach oben springen

#23

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 21:57
von Mic • Bully-Gott | 27.125 Beiträge | 27350 Punkte

Da hast du teilweise schon recht, aber Bullies sind da doch wirklich etwas "anders". Die sind extrem liebesbedürftig und ich glaube schon, dass ein Bully darunter leiden würde. Ganz davon abgesehen, das ich einen Bully niemals alleine im Auto warten lassen würde, wenn ich einkaufen gehe. Da hätte ich viel zu viel Angst das er überhitzt, da sind Bullies halt auch deutlich anfälliger als andere Hunde.


Viele Grüße, Michaela & ...

nach oben springen

#24

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 22:01
von Maki (gelöscht)
avatar

natürlich lassen wir den hund niemals bei hohen temperaturen im auto!!! ich glaub soweit bin ich mir dessen bewusst.

und ich denke auch wenn eine french bully sehr menschenbezogen ist, ist es bei vielen anderen hund nicht anders. unser war ein rottimix und wir hätten ihn niemals bei bekannten alleine lassen können, geschweige denn in einer pension. aber zuhause war er gelassen und lieb, er kannte die umgebung und er hat es so gelernt! daher denke ich dass eine rasse weniger eine rolle spielt, mehr der charakter des tieres!


nach oben springen

#25

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 22:08
von Mic • Bully-Gott | 27.125 Beiträge | 27350 Punkte

Hmmm, auch generell schon richtig, trifft aber meiner Meinung nach nicht auf Bullies zu. Die sind einfach anders!
Ich glaube schon, dass Cooper sehr darunter leiden würde, wenn er 8 Stunden am Tag alleine wäre, der wäre kreuzunglücklich.

Wir sind auch Vollzeit berufstätig aber wir machen das halt so, das einer immer erst spät (so zwischen 9 und 10) losfährt und der andere dann immer gegen 3 nach Hause kommt. Und wir haben halt auch 2 Hunde, ganz alleine sind die also auch nicht. Ich hab allerdings auch Gleitzeit und mein Freund ist selbständig, wir können uns die Zeiten ganz gut einteilen. Und ab und zu, so 2 mal die Woche nehme ich beide Hunde auch mit ins Büro.

Aber 8 Stunden würde ich keinen Bully ganz alleine lassen, ich glaube auch nicht das es seriöse Züchter gibt, die das gut finden bzw. dann einen Hund verkaufen. :keineA:


Viele Grüße, Michaela & ...

nach oben springen

#26

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 15.08.2008 22:12
von jrfrenchi1 | 1.370 Beiträge | 1379 Punkte

was ist denn mit krankheiten????? mein erster bully hatte in 8 jahren 7 vollnarkosen. da kann man dann nicht einfach zur arbeit gehen!! durchfall???kommt auch ab und zu mal vor!!
ich bin auch 8-10 stunden arbeiten gegangen, aber ich habe dann meine eltern die sich auf den hund freuen.
alleine find ich es nicht in ordnung, denn es bleibt nie bei 8 stunden.ich habe auch schon mit 15 einen hund haben wollen, aber es ging nicht, also hab ich mir bullterrier oder amstäfs von bekannten geliehen, die alle sammt zu wenig raus gekommen sind. die waren dann auch anhänglich, aber gerade eben weil sie so viel alleine waren. wenn man seinen hund liebt will mann ihm das auf dauer und regelmäßig nicht antun.
gefallen lasse ich es mir noch wenn es zwei sind die sich mögen.




Französische Bulldoggen haben 5 pfoten

4 zum laufen und 1ne zum

STINKEFINGERZEIGEN

:floet::floet::floet::floet::floet:
nach oben springen

#27

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 16.08.2008 00:10
von chaoscombo • Checker | 7.965 Beiträge | 8267 Punkte

also so streng würde ich es nun auch wieder nicht sehen...
dann dürften beruftätige ja auch keine kinder haben weil die krank werden könnten.

man mus ssich halt im vorraus gut durchdenken was wäre wenn!!!!#

hat man zur not jemanden der auch mal auf das tier aufpasst?
wie sieht es aus wenn man selber mal krank ist ins kh muss etc.

das sind aber alles fragen die nichts mit berufstätigekeit zu tun haben sondern für jeden hundehalter gilt.

ich habe auch mal gearbeitet,
ich konnte monty mitnehmen zur arbeit,
daß war natürlich perfekt,
wenn das mal nciht ging hatte ich eine ganz liebe nachbarstochter die hunde liebt aber keinen eigenen haben konnte und sie und ihre mutter haben sich immer rührend um meine hunde gekümmert wenn ich mal wirklich nicht anders konnte.

ich hatte schon immer hunde...
und zur not nimmt meine mutter sie auch .
es kommt ganz ganz ganz selten vor das mara und monty mal bei mama waren.
aber ganz ehrlich:
murphy würde ich niemanden anvertrauen der sich nicht mit bullys auskennt!!
ich hätte angst das diejenige sein verhalten nicht richtig deuten können,
davon ab bin ich mir sicher das er vor unsicherheit zerstören würde.

er ist "anders"
selbst wenn er hier in seiner gewohnten umgebung ist,
ich kann tun was ich will,
er bekommt sich ohne meine nähe einfach nicht beschäftigt!
und er ist noch nichtmal alleine ,
er hat hundegesellschaft und ich habe ihn deswegen NIE in watte gepackt,
im gegenteil,
meine hunde mussten alle lernen alleine zu bleiben.
und da muss er auch durch...
aber er wehrt sich nun seit 1 1/2 jahren dagegen,
ganz schön hartnäckig
2 schränke und 3 teppiche später wards nicht besser...

wichtig ist doch auch das man die erste zeit urlaub haben kann,
um den hund überhaupt an die situation zu gewöhnen.

natürlich gibt es genug leute wo es klappt,
wärte ja traurig wenn arbeitende menschen sich keinen hund anschaffen dürften...

aber man sollte sich im klaren sein das man auch ein tier erwischen kann welches das nicht mtimacht.
und wenn ein bully etwas nicht will,
dann will er das nicht!

am besten wäre es dann nach einem hund ausschau zu halten der es gewohnt ist

[ Editiert von chaoscombo am 16.08.08 0:12 ]


Gruß Tina, Muffin und Nayla

nach oben springen

#28

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 16.08.2008 05:40
von pebbles13 (gelöscht)
avatar

Guten Morgen,
also ich kenne einige die arbeiten und trotzdem einen Hund haben. Ist der Hund erwachsen, sollte es eigentlich kein Problem sein..... wobei ich das nicht unbedingt gut heiße.
Für 2 Hunde ist kein Platz ?
Und eine Tagespflegestelle ? Oder jemand der zwischendurch mal mit dem Hund rausgeht ? Nachbar o.ä. ?
Dabei fallen dann natürlich zusätzliche Kosten an....
Grüße
Margit


nach oben springen

#29

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 16.08.2008 11:41
von _Kosy_ (gelöscht)
avatar

also wir haben Gina (labbi Mix) und diese ist auch um die 9Stunden allein (Incl. Fahrzeit)... und sie meistert das super... natürlich kann es auch mal vorkommen das es kürzer ist (Mann arbeitet unterschiedlich)
Es sind 4 Tage ca. 9stunden und 1Tag ca. 6Stunden... ich denke das ist für einen erwachsenen Hund zu schaffen... natürlich mit schicht dienst ist das etwas schwieriger weil eben Schlaf nach geholt werden muss..
Bekannte meistert das aber ebenfalls arbeitet 3 Schicht und hat einen 5j. Rotti Mix Rüden... das funktioniert einwandfrei.
An den freien Tagen ist dann natürlich der Hund der mittelpunkt, genauso wie zwischen den zeiten...

Also ich denke mit erwachsenem Hund lässt sich das lösen, bei einem Welpen sieht das natürlich ganz anders aus... Das ist aussichtslos...


nach oben springen

#30

RE: Vernünftig ja-nein?

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 16.08.2008 12:12
von Toni007 | 2.996 Beiträge | 3015 Punkte

Zitat
Gepostet von Mic
[b... da haben die mir den auch trotz Vollzeit Job gegeben. Ich hab mir dann ein junges Mädel gesucht, die ist für 20 DM die Woche immer mittags nach der Schule mit ihm Gassi gegangen. Das hat gut geklappt![/b]



Mic, das mit dem 'Gassi-Vertrag' ist eine tolle Sache. Ich denke, das wäre für jeden, der den ganzen Tag, 5x die Woche außer Haus muss, bestimmt eine gute und praktikable Lösung!

... meinem Toni könnte ich es aber trotzdem nur ausnahmsweise einmal antun, ihn den ganzen Tag lang allein zu lassen.
LG

Moni und Toni

[ Editiert von Toni007 am 16.08.08 12:16 ]


nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen