logo
#1

Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 18.09.2014 17:18
von Cajo70 | 5.604 Beiträge | 7881 Punkte

Vor genau einem halben Jahr ist Ozzy bei uns eingezogen. Er ist zwar kein Bully, aber Erfahrungen können wir auch bieten...

Ozzy stammt aus einem Welpenschmuggel und war auf dem Weg von Litauen nach Großbritannien. Bei einer Großrazzia gegen Autohehler, fanden die Beamten vier Welpen. Die Beamten übergaben sie dem Tierheim.

Dort wurden die Welpen auf 5 - 6 Wochen geschätzt und kamen in Quarantäne. Vier Monate sollten vergehen, bis wir Klein-Ozzy kennen lernen durften.

Bei uns eingezogen, zeigte er sich sehr welpentypisch (er war gerade 7 Monate) verspielt. Er war nicht stubenrein, konnte nicht alleine bleiben und kannte auch sonst nichts....beim Spaziergang hatte er Angst vor: Autos, Mofas, Fahrradfahrern, Männern mit Hüten, Menschen mit großen Taschen. Alle diese Sachen meistert er jetzt perfekt, bis auf das Alleine bleiben...daran arbeiten wir noch!

Bei Berührungen am Kopf ist er sehr empfindlich und duckt sich auch!

Er ist ein typischer Leinenpöbler (meist bei großen Hunden) und seine Frusttolleranz ist seeeeeeeeeehr niedrig!! Das äußert sich z.B. daran, dass er bei Leinenpöbelei in seinem Frust auf Henderson losgeht...

Nun kann man ja davon ausgehen, dass er so gut wie gar kein Sozialverhalten kennen gelernt hat, denn im TH durften die Kleinen ja nicht zu den anderen Hunden. Zu früh von der Mama weg, die Quarantäne im Th, da kann man sich ja 1 und 1 zusammenzählen. Aber auf mich wirkt er mittlerweile wie ein ganz normaler Junghund; die Pubertät nicht zu vergessen...da sind die Ohren eh immer auf Durchzug

Bis er vernünftig an anderen Hunden vorbei gehen, mit anderen Hunden umgehen und alleine bleiben kann, vergeht sicher noch einige Zeit. Wir üben, üben, üben!
Ach so...ohne Leine zeigt er ganz normalen Umgang mit Hunden

Fazit: Mir ist noch nie soooo ein verschmuster Hund begegnet und er macht mein Leben jeden Tag aufregender!



nach oben springen

#2

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 18.09.2014 21:27
von Bärbel2012 | 546 Beiträge | 724 Punkte

Für Ozzy ist ja gut gesorgt. Weißt du was mit den anderen passiert ist?
Er sieht auch sehr schön aus .schön dass es noch so Leute wie dich gibt



nach oben springen

#3

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 18.09.2014 21:46
von Cajo70 | 5.604 Beiträge | 7881 Punkte



Die anderen Welpen sind auch gut vermittelt worden ...es waren kleine weiße Wollkneuel (Malteser?) und mittendrin der schwatte Teufel.
Die sahen soo zierlich aus, ich glaube, der Ozzy hat denen das ganze Futter weggefressen, der war ja total dick



nach oben springen

#4

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 19.09.2014 08:27
von Hermine11 • Bully-Experte | 16.566 Beiträge | 18942 Punkte

das hast du schön geschrieben und der Ozzy is ja, trotz des Satan´s in ihm, eine Schönheit du bist eine tolle Muddi




nach oben springen

#5

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 19.09.2014 08:34
von *Goldmaus* • Bully-Experte | 10.175 Beiträge | 13533 Punkte

Ein richtig gut geschriebener Bericht Carmen
...und ich finde es auch spannend zu lesen wie gut er sich macht ,auch wenn er nun leider nicht die richtige Prägung im Welpenalter bekommen hat ,und du ihm so viele Dinge noch zeigen musstest ,so hat dieses goldige Kerlchen doch ein wunderbares Zuhause bei euch gefunden





Patenbullykinder sind klein Emma, Cassie & Mops Bärbel

nach oben springen

#6

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 19.09.2014 12:35
von Heike68 | 7.562 Beiträge | 9411 Punkte

ihr macht das toll




Patentante vom süßen Speckbär Connor (Michi ST)
nach oben springen

#7

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 19.09.2014 13:03
von RudisMama | 1.429 Beiträge | 1462 Punkte

Ich finde es echt bemerkenswert, dass ihr in einem halben Jahr schon so viel erreicht habt naja und das Alleinebleiben und Leinepöbeln wird schon auch noch funktionieren...wie du schon schreibst...üben, üben, üben.

Man muss ja nur bedenken, dass er in einer für Hunden wichtigen Zeit keinen Menschen wie dich hatte, der ihm die Welt erklären konnte. Es braucht halt alles etwas Zeit und du hast ihm schon so viel Liebe und Gedult entgegengebracht, da wird er den Rest im dem nächsten halben Jahr auch noch meistern. Ihr macht alles genau richtig und ich freu mich, dass der Ozzy bei euch gelandet ist


Liebe Grüße von Sylke und Rudi Ratlos :huhu3:


nach oben springen

#8

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 19.09.2014 13:10
von Cajo70 | 5.604 Beiträge | 7881 Punkte

Danke schön!

Schaut mal, dass hab ich vor einiger Zeit gefunden...ok...Bolonka-Mix oder Malteser, ist ja auch egal.
Lustig auch, dass Ozzy als Mops-Mix da steht
Uns so hab ich sogar ein Foto aus seiner Welpenzeit:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/po...-id8712422.html



nach oben springen

#9

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 19.09.2014 13:41
von *Goldmaus* • Bully-Experte | 10.175 Beiträge | 13533 Punkte

....und was für ein hübscher Mix das geworden ist,der Ozzy
ja wahnsinn ....ich glaube die lange Fahrt hätten die gar nicht überlebt





Patenbullykinder sind klein Emma, Cassie & Mops Bärbel

zuletzt bearbeitet 19.09.2014 13:44 | nach oben springen

#10

RE: Erfahrungen mit Notmops...

in Erfahrungen mit Notbullies 19.09.2014 15:24
von Cajo70 | 5.604 Beiträge | 7881 Punkte

Das glaube ich auch, Steffi...

Aber...dadurch, dass er schon soweit in der Welt herum ist, fährt er super im Auto mit...nicht so sirenenmäßig wie Henderson



nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen