logo

#16

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 18.02.2015 10:32
von TruDo • Bully-Experte | 13.411 Beiträge | 15503 Punkte

Das es verantwortungsvolle Halter gibt die hundegerechte Regelungen finden ist mir bewusst (das ist auch in den Tierheimen bekannt). Doch gerade die großen TH-e haben Mengen an Anfragen. Die müssen einfach ein Auswahlverfahren haben.
Und was hilft es, wenn ein Interessent angibt, der Hund hat eine Tagesbetreuung wenn es aber nicht stimmt. Da gibt es so viele Beispiele.
Auch übers Gehalt und festen Job wird sicher gern geschwindelt.

Unser BX-Züchter hat z.B. jeden seiner Welpen persönlich zum Käufer gebracht. In einem Fall war der angebliche Aufzug nicht da, aber eine BX die täglich 3 Stockwerke laufen soll geht nicht (tragen geht bei mind. 50kg auch nicht). Also hat er den Welpen wieder mitgenommen. Der Käufer war vorher mehrfach zu Besuch, die Bedingungen waren prima.... entsprechen nur leider nicht der Wahrheit.

Das Problem ist nicht, dass es keine guten Lösungen gibt, sondern dass die Tierschutzvereine einfach nicht die Kapazitäten haben um das alles nachzuprüfen (vor Vermittlung und auch später).

Dass damit eine Menge gute Stellen für die armen Würmchen verloren gehen ist leider Tatsache.


Grüße Tanja


Boule hat sich bedankt!
nach oben springen

#17

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 18.02.2015 15:39
von Boule | 544 Beiträge | 766 Punkte

...ich habe mit der Boxernothilfe sehr gute Erfahrungen gemacht...

und dass sich die Vereine die Vermittlung nicht leicht machen, weil jenachdem die Hälfte der angegebenen Sachen nicht stimmt... und man den Leuten nur vor den Kopf schauen kann... verständlich - sie wollen ja die Hunde nicht wieder zurücknehmen müssen...

ausserdem steht doch der Antrag schon auf der Seite - da muss man doch nix schicken lassen?

..dass da manch ein geeigneter Beweber auf der Strecke bleiben kann ist natürlich schade...

aber ich würde mir sehr wünschen, dass sich die Züchter diese Mühe machen würden - so wie der oben beschriebene BX-Züchter - dann sässen nämlich gar nicht erst so viele Notnasen bei den Vereinen...

barbara mit dem Trio...



nach oben springen

#18

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 23.06.2015 14:40
von TruDo • Bully-Experte | 13.411 Beiträge | 15503 Punkte

Der arme Wurm sucht immer noch


Grüße Tanja


nach oben springen

#19

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 23.06.2015 14:46
von frops • Bully-Experte | 10.389 Beiträge | 13521 Punkte


Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe. Aber als Mensch unersätzlich.

Patentante von Spike und von Brunooo

https://www.facebook.com/Alitura-pro-Canis-1684916435131833/
http://www.alitura-pro-canis.de/
nach oben springen

#20

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 05.08.2015 16:10
von frops • Bully-Experte | 10.389 Beiträge | 13521 Punkte

Hier ein paar Worte zu Bonny, den wir eben besucht und kennen gelernt haben.

Bonny war bereits 2 mal vermittelt und kam zurück.
Als erstes gab seine Familie ihn ab, weil er wohl nach den Kindern geschnappt hat. Genaue Angaben dazu gibt es nicht, passt aber in Bonnys Verhaltensmuster.
Danach wurde ein Pärchen ausgewählt als passende Herrchen. Dort war aber das Problem, dass der eine Mann gefüttert hat und der andere quasi der Gassigänger war. Der Gassigänger hat es dann abbekommen und der Futterbringer wurde verschont.
Die nächsten waren wieder ein Pärchen und da kippte das ganze schon nach einer halben Stunde.
Bonny warnt nicht nur, er macht mächtig Radau und beisst dabei auch. Ihm ist es dabei vollkommen egal, ob er jemanden erwischt, oder in die Luft schnappt. Sein Ziel ist "Verpiss dich! Sofort!"
Zum Test, was genau falsch gegangen ist, hat ein sehr erfahrener Pfleger ihn mit nach Hause genommen und der konnte sich letzendlich nur mit einem Besen schützen.

So, das klingt nun erst einmal ganz schlimm, aber das ist es nicht.
Bonny ist nämlich außerhalb dieser attacken ein lieber, goldiger Kerl, der fröhlich durch die Gegend wackelt und Menschen sogar gerne küsst etc.
Daher wurde er auf den Kopf gestellt, um zu schauen, ob er nicht wegen Schmerzen so ist, wie er ist.
Dabei wurde ein Keilwirbelchen im Brustbereich gefunden, das aber nicht so sehr dramatisch zu seien scheint. Als Test wurde er auf Schmerzmittel gesetzt.
Es besserte sich auch stark und Bonny zog ins Büro der Hundevermittlung um, damit er viel Kontakt hat und damit man sieht, ob und wann er wieder mal einen Ausraster hat.
Eines Tages hat er dann eine Praktikatin an die Wand gestellt, die ihn abtrocknen wollte, obwohl abtrocknen eigentlich super ist und er damit keine Probleme hat.
Also wurde weiter geforscht und die Schilddrüse genauer angesehen. Tjo...Schilddrüsenwerte minimal zu niedrig und seit 10 Wochen auf Medis.
Der nächste Blutcheck kommt bald und dann wird er wohl auch noch mal im Büro wohnen.
Ausflipper gibt es seither nicht mehr.
Das Einzige was bleibt und womit man leben muß ist, dass er ganz klare Grenzen zieht und deutlich mitteilt, wenn man diese überschreitet.

Wir haben ihn an die Leine bekommen und konnten einige Zeit mit ihm auf dem Gelände des Tierheims verbringen.
Ich habe Bonny wie folgt kennen gelernt (natürlich nur ein erster Eindruck):
Er ist toll.
Ein total goldiges Kerlchen mit tollem, weichen Fell, das sich super anfühlt.
Menschen müssen sein Herz definitiv erobern. Er ist Keiner, der sich nach 10 Minuten hingebungsvoll verliebt und sich einem an den Hals wirft.
Verständlich bei seiner Geschichte. Sein Vertrauen muß man sicherlich gewinnen.
Er wird Menschen brauchen, die ganz klare Grenzen ziehen für ihn, was er darf und was nicht. Er fängt nämlich an, seine Sachen, inkl. Herrchen und Frauchen als SEINS zu betrachten und verteidigt das zur Not. Daher muß er klar wissen, dass ihm erst mal gar nichts gehört und wer sich nicht benehmen kann, verliert Statuspunkte.
Genau so sollte es aber auch Bonny dürfen. Wenn er etwas nicht möchte, sollte man das respektieren und ihn in Ruhe lassen. Er warnt halt nur einmal, wenn ihm das Streicheln etc. zu viel wird.
Ebenso sollte man in der Lage sein, ihn mit seinen Anfällen komplett auflaufen zu lassen. Sollte er noch weiter ausflippen (was ich nicht glaube mit Medis), dass stillstehen, umdrehen, Mittelfinger, links liegen lassen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es ihn sehr beeindruckt, wenn er einen erst mal am Arsch lecken kann, wenn er so rumprollt. Mit Gewalt, aversiven Methoden, Gebrüll, oder Strafe kommt man bei Bonny keinen Meter weit, da bin ich mir sehr sicher.
Klare Strukturen und Regeln wäre allerdings wirklich großartig für ihn.

Wir haben ihn mit Respekt behandelt und haben uns zu ihm auf gleiche Höhe gesetzt und geschaut, was er tut. Bei Tobi stellt er sich mit den Vorderfüßen auf den Schoß und hat ihn abgeschlabbert und eine gründliche Ohreninspektion vorgenommen.
Bei mir kam er zum Kraulen und wir saßen einen Moment mit Körperkontakt da und haben uns das muntere Treiben im Tierheim angeschaut.
Streicheln, kraulen und tätscheln war kein Problem.
Ihn schnappen, knuddeln auf den Schoß setzen und knutschen wäre sicherlich weit über seine Grenzen hinnaus gegangen.


Tjoa.....das zu Bonny.
Wer sich das zutraut und am besten ebenerdig wohnt, ooooder einen Fahrstuhl hat, dann hin da und den Kerl kennen lernen.
Ich glaube, wer das Herz erobert, hat den treuesten Freund der Welt gewonnen.
Charakter hat er definitiv, anders kann man das nicht sagen.


Weiter fällt mir nur ein, dass er unauffällig atmet, gerne laaaaaaaaange und viel gassiniert und auch gerne mit joggen und Bällchenspielen kommt.
Eine Getreideallergie hat er, aber das ist ja ziemlich egal.
Augen, Ohren, Falten, Pfoten sagen super aus, soweit man das sehen konnte, ohne ihn zu belästigen.



Los jetzt. Jemand den tollen Bonny adoptieren!



Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe. Aber als Mensch unersätzlich.

Patentante von Spike und von Brunooo

https://www.facebook.com/Alitura-pro-Canis-1684916435131833/
http://www.alitura-pro-canis.de/
nach oben springen

#21

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 05.08.2015 16:21
von colorful • Bully-Gott | 32.792 Beiträge | 33905 Punkte

ach gottelchen, eine kleine herausforderung, hm? er ist wirklich sehr süß und ich drücke ihm feste die daumen, dass er endlich ein tolles, passendes zuhause findet




Patentantchen von Manu's Willi , von Nolle's Kater Dicki , von Nina's Ohana und von Andrea's Bruno

R.I.P. Matschpfützenprinzessin Quenya

nach oben springen

#22

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 05.08.2015 17:13
von lionsgemmini • Bully-Experte | 14.515 Beiträge | 17092 Punkte

Ach Mensch, schade, dass er bislang noch nicht das richtige Zuhause gefunden hat. Ich wünsche ihm, dass das bald anders wird


Liebe Grüße von Petra mit ...

Patentante von Chanel Patentanten von Branca sind Frauke82 (Frauke) und wuddy (Andrea)

Kurt Tucholsky: Erfahrung heisst gar nichts. Nur weil man etwas 30 Jahre macht, heisst es nicht dass man es auch richtig macht.
nach oben springen

#23

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 05.08.2015 17:33
von TruDo • Bully-Experte | 13.411 Beiträge | 15503 Punkte

So ist es natürlich eher zu verstehen (und auch gut), dass sich da keiner so leichtfertig rantraut. Selbst wenn man selbst die Geduld und das Wissen und Einfühlungsvermögen besitzt muss man ja auch immer bedenken, dass das eigene Umfeld und die Umstände passen.

Ich wünsche dem Kleinen ein neues Zuhause in dem er verstanden wird und bleiben kann.
Nina, vielen Dank für Deine umfassende Beschreibung und Einschätzung.


Grüße Tanja


nach oben springen

#24

RE: Bonny aus Hamburg

in Bullies suchen ein Zuhause 05.08.2015 17:37
von frops • Bully-Experte | 10.389 Beiträge | 13521 Punkte

Gerne.
Vielleicht düsen wir ja auch noch mal hin und gassinieren so richtig mit dem Knirps. Dann kann ich sicher auch noch mehr dazu sagen, wie er so ist, wenn man ihm mal auf den Sack (der übrigens ab ist) geht.



Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe. Aber als Mensch unersätzlich.

Patentante von Spike und von Brunooo

https://www.facebook.com/Alitura-pro-Canis-1684916435131833/
http://www.alitura-pro-canis.de/
nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Ein eigenes Forum erstellen