logo

#1

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 01:17
von sandra79 | 1.322 Beiträge | 1322 Punkte

huhu
ich hatte mich ja auch für eines der bully welpen beworben von denen uschi eines bekommen wird.
ich hatte schon mit einer absage gerechnet ich möchte diese gerne einmal hier einstellen

Sehr geehrte Frau ....,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Bullys.
Leider ergeben sich bei der Haltung von mehreren Hunden in Mietwohnung regelmäßig massive Probleme. Eine schriftliche Einverständniserklärung des Vermieters muß grundsätzlich vorgelegt werden.

Sie haben zusätzlich auch keinen Garten, den die sehr zum spielen neigenden Hunde zum Toben dringend benötigen. Dies kann sich weder in einer Wohnung abspielen, noch können die Hunde in diesem Alter ohne sichere Einzäunung frei laufen.
Bei einer zusätzlichen Auslastung mit drei kleinen Kindern halten wir die von Ihnen angebogtenen Lebensbedingungen für einen unserer Welpen für nicht optimal


ich habe leider immer wieder das problem das wir abgelehnt werden wegen unserer kinder und wegen eines gartens den wir nicht unmittelbar am haus haben wier haben zwar ein grosses gartengrundstück zur verfügung aber das sind ca 8 min autofahrt leider reicht das wohl nicht aus.
ich dachte ich stelle das mal ein für die die an einem notbully interesiert sind .das ist nicht so einfach einen zu bekommen
liebe grüße sandra



nach oben springen

#2

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 08:05
von Bib (gelöscht)
avatar

Hi Sandra,


boah echt zum :kotz2:

find ich einfach nicht gut, außerdem gibt es für Bullies doch nichts schöneres als Kinder und austoben können sie sich auch im freien Feld.

Wir haben einen Hof, wir haben einen Garten und ?????
Pico tobt sich auch draußen aus, klar er rennt auch mal den Garten ab wie ein beklopter aber wir wohnten auch ohne HOf, ohne Garten, ohne Balkon und unser Hund war damals genauso happy.

Und wer bekommt dann einen Welpen=?



nach oben springen

#3

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 08:16
von inibini | 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

sandra, süße, ich versteh das auch nicht!
tut mir sehr leid für euch!
ich hab mich damals für meinen ersten bully entschieden, eben weil ich einen hund wollte, der unter der woche in einer wohnung mit hundezone klarkommt und am we im garten bei meinen eltern toben kann! der nicht jeden tag 3 stunden am stück laufen muß, um ausgelastet sind, weil ich das einem hund nicht bieten konnte.
und auch das mit den kinder find ich eine frechheit!
meine betty war der beste babysitter der welt, und grade bullies sind doch familienhunde, lassen echt alles mit sich machen....
ich finde das nicht fair, es tut mir leid!
wie muß man denn sein, damit man eine bully kriegt? mutter-vater-kind mit gepflegtem englischen rasen vor der tür? oh ne, da darf bully dann ja nicht draufkacken...sorry, aber mich regt "schubladisierung" echt auf!
ein knuddler noch an dich sandra!!!



nach oben springen

#4

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 08:37
von frenchbulldog (gelöscht)
avatar

ich kann den ärger verstehn......ich kann aber die vergabeleute auch verstehn.
ich beobachte das ja jetzt seit 20 jahren!
der bully boomt beängstigend.
bullies und kinder sind toll.2 bullies und 3 kinder kann ein unheimliches tohuwabohu sein und wenn ich mir bullies und kinder vorstelle,dann muß ich in dem fall sagen:deine kinder sollten einem bully genug spielgefährten sein.
wir züchter in österreich...zumindest bis jetzt,geben z.b. keine 2 welpen aus einem wurf ab.
warum?
die erziehung zweier hunde ist wesentlich komplizierter als einer.
und da will ich jetzt gar keine widersprüche lesen.ich glaub Ina hats genossen und Ina ist in meinen augen eine sehr ernsthafte junge frau was verantwortung angeht und es war megaanstrengend.
und es soll doch freude machen!!!!!!

das schlimmste ist,wenn man 2 halberzogene,anstrengende hunde hat.DAS macht keinen spaß mehr.

ich versteh diese vergabeleute.
sie werden auf keinem bullywelpen sitzen bleiben.
die können sich den wirklich allerbesten platz aussuchen........und es heisst für mich nicht,dass du jetzt KEIN guter platz wärst!


aber wenn ich die wahl hätte zwischen:großes haus mit garten,vielleicht noch hundeerfahrung und vielleicht 1 oder 2 größere kinder.....und mietwohnung (wo eventuell die nachbarn dann lästig werden können,denn 2 hunde bellen mehr),ein ein wenig beengter raum.3 kinder,die ihre betreuuung und beschäftigung fordern und gassigehn extra......die finanzielle belastung...undundund
ich würde auch so entscheiden.

und da bewerte ich gar nicht die person (in dem fall dich).....der wille ist da,die freude,die liebe.....aber es ist einfach eine große belastung!

ich hoffe ihr versteht mich jetzt richtg.....das ist keine kritik an euch.
ich finds nur für mich verständlich,warum diese tierschutzleute so denken.
lg
gabi



nach oben springen

#5

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 09:19
von Lyne • Bully-Experte | 21.700 Beiträge | 21702 Punkte

Ich seh's auch wie Gabi, leider .

Du weißt, Sandra, wie sehr ich dich mag, und daß das nicht persönlich ist, aber auch ich kann die Leute verstehen.

Ihnen werden dauernd Hunde abgegeben, weil sich die Halter überfordert fühlen mit Kind und Hund in einer Mietwohnung. die den Druck der Nachbarn nicht mehr aushalten wollen, die sich über Lärm und Dreck beschweren, die in Wohnungen umziehen, wo keine Hundehaltung mehr möglich ist und und und.
Die Leute kennen dich ja nicht.
Und wie Gabi schreibt, sie werden auf keinem Bully sitzenbleiben, sie können sich die Leute aussuchen.
Und ich würde auch so entscheiden, wenn ich dich nicht kennen würde, sorry



nach oben springen

#6

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 09:26
von inibini | 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

ok, in dem punkt mit 2 bullies erziehen muß ich der gaby recht geben!
das ist knochenarbeit und man hutscht manchmal schon extrem am luster, was natürlich auch den wutzis nicht unbedingt gut tut.

ich bin nach wie vor dafür, dass 2 wutzis besser sind als einer. aber wenn es aus welchen gründen auch immer nicht 100%ig total zum wohle der wutzis geht, dann sollt man es wirklich bleiben lassen.
ich will damit nicht sagen, dass es meinen zwein damals schlecht gegangen ist, der wutzi war ja schon von gabi& rudi sehr gut erzogen und das shiverl hat davon profitiert, aber es ist ja nicht damit getan, die welpen stubenrein zu kriegen oder ihnen steh und sitz beizubringen.....
und mein wutzi-kaputzi ist halt ein wilder bursch, das lieb ich ja so an ihm und das shiverl war mal (zu) neugierig, mal ein angsti-bär....1000 verschiedenen bedürfnisse von 2 veschiedenen wutzis...naja.
leicht war´s nicht. ich hoffe für beide wutzis, ich hab das beste draus gemacht und sie haben keine dauerhaften schäden davongetragen von meiner "erziehnung" , aber ich würde es- ganz ehrlich gesagt- nie mehr so machen.
auch wenn ich die möglichkeit hätte, würde ich den ersten wutzi mal in ruhe erwachsen werden lassen....

wie das mit 3 kinder ist, kann ich ja echt nicht beurteilen, ich hab hier nur dank gabi´s denkanstoß meine erfahrungen erzählt.



nach oben springen

#7

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 09:49
von Bib (gelöscht)
avatar

Das zwei Hunde besser sind als einer seh ich auch so, ganz klar,

aber auch ich gebe Gabi in diesem Punkt recht:

Ich würde mir nicht zutrauen zwei Welpen gleichzeitig zu uns zu holen.
Für uns war Anfang an klar das es mal ein zweiter Hund geben soll aber richtig spruchreif wurde das erst wo Pico zwei Jahre alt war.

Als wir damals Pico zu uns geholt haben wohnten wir noch in einer Kellerwohnung, wie gesagt ohne Balkon, ohne Terrasse und ohne Garten,
das habe ich auch unserer Züchterin nicht vorenthalten und trotzdem hat sich uns einen Welpen verkauft.

Gut, mit Kinder kann ich jetzt nicht mitreden, wir haben keine, ich weiß nicht wie das abläuft, 3 Kinder , zwei Hunde, ich denke ist alles Sache von Organisation, oder

züchter werden aber immer wählerischer bei der Heimsuche ihrer Welpen und das ist auch gut so ich unterhalte mich viel mit unserer Züchterin darüber und diese Standpunkte aus Züchtersicht kann ich sehr gut verstehen.



nach oben springen

#8

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 09:55
von rainboweyes666 (gelöscht)
avatar

Also ich muss sagen bei meiner Freundin ist auch die Hölle los...2 kleine Kinder 1 Bully Welpe und null Hundeerfahrung....die Kinder und der kleine Franzose...:keineA:...ich habe es ihr versucht auszureden...aber ging nicht....nun stehe ich ihr halt mehr oder weniger als 24Std. Hotline zur Verfügung....
und dabei hätte ich doch so gerne einen Franzosen...



nach oben springen

#9

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 10:01
von 77xenia77 • Bully-Gott | 50.903 Beiträge | 50903 Punkte

na, wenn du einen willst, dann wirst du auch einen bekommen. hauptsache du überlegst dir das gut und schaffst die richtigen bedingungen



nach oben springen

#10

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 10:10
von rainboweyes666 (gelöscht)
avatar

Ich habe seit 16 Jahre durchweg Hunde und ich denke das ich über genügend Wissen verfüge...zumal ich im Tierheim in der Kampfhunde Hetze die Süßen zum Wesenstest vorbereitet habe...das Problem weswegen ich noch keinen habe ist einfach nur der, das ich keinen Hinterhofzucht Bully möchte und einen vom Züchter kann ich mir im Moment nicht leisten....ausserdem lasse ich mir gerne Zeit für diese Art von Entscheidungen...was ich von meiner Heirat nicht behaupten kann:binichdoof:



nach oben springen

#11

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 10:18
von inibini | 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

sanne, es ist ein ernstes thema, aber ich kringel mich hier vor lachen....
aber aus fehlern lernt man, nm? so schlimm?
und nebenbei bemerkt: ein mann kann auch allein weiterleben, wenn man mit ihm nimma kann! ein wutzi ist natürlich auch herrchen/frauchen angewiesen!



nach oben springen

#12

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 10:53
von rainboweyes666 (gelöscht)
avatar

ich weiß...mein Mann will aber nicht ohne Mich weiterleben....deswegen bekomm ich ja auch einen Hund...Du weißt ja "kleine Geschenke" erhalten die Ehe...



nach oben springen

#13

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 10:57
von rainboweyes666 (gelöscht)
avatar

Neee achwas...manchmal kann ich ihn nicht leiden...so wie heute z.B. musste auf der Couch schlafen...denn er hat den kompletten Schwarzwald und das Regenwaldgebiet abgeholzt...da bin ich geflüchtet...aber ansonsten ist er ein Schatz....(red ich grad von meinem Mann oder Kater?)



nach oben springen

#14

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 11:03
von Bib (gelöscht)
avatar

Sanne hast du einen Züchter oder woher holst du dir den Bully?



nach oben springen

#15

RE: meine antwort wegen der bullywelpen in not

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 09.09.2005 11:05
von rainboweyes666 (gelöscht)
avatar

Gestern habe ich mit der Züchterin gesprochen hier in meiner Nähe aber die Erwarten einen Fawn-Wurf in 3 Wochen und die meisten sind schon reserviert...ausserdem möchte ich einen schwarzen oder gestromten Rüden...was bei einem Fawn-Wurf sehr schlecht für mich aussieht.



nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen