logo

#1

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 08:30
von Anastasia (gelöscht)
avatar

Das wollt ich mal fragen. Ich hab das www ja auch schon abgegrast, aber es ist echt nicht leicht, einen Bully zu finden. Oder such ich bloß falsch?

Danke!


nach oben springen

#2

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 10:12
von Xanthosz Leo | 470 Beiträge | 470 Punkte

schau mal hier

http://www.bullyleo.de/htm/Bullys%20die%...lt%20wurden.htm

noch mal Dankeschön an alle die einen Not Bully aufgenommen haben


Tommy und Bullies

www.bullyleo.de


nach oben springen

#3

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 10:38
von Emy2002 (gelöscht)
avatar

Unser Freddy ist von einer Beschlagnahmung eines Massenzüchters in Spanien und sein Glück war es, das er noch so klein war, als der Händler dingfest gemacht wurde.

Aber es gibt immer wieder Situationen, wo ich mir so denk, vergessen hat er es nicht.

Freddy ist eine Seele von Bully und zu allen und jedem nur lieb, aber 2x hatte ich jetzt schon einen bösen Bully an der Leine, der geknurrt und gebellt hat. Immer bei dem gleichen Typ Mann, älter und graue Haare, da hab ich Freddy nicht wieder erkannt.

Und einmal kam ne Reportage über Spanien und bei der span. Sprache hat er den Fernseher angeknurrt.

Kann nur Einbildung sein, aber ich glaubs bald nicht.


nach oben springen

#4

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 11:07
von weisserbulli | 723 Beiträge | 723 Punkte

Ist ganz bestimmt keine Einbildung. Wir haben unsere Eika von ner türkischen Familie aus Berlin, wo sie zuletzt beim Mann untergebracht war, zusammen mit einer anderen Pitbullhündin, die sie ganz oft gebissen hat. Ausserdem war der Mann noch Alkoholiker.
Eika kann betrunkene Menschen überhaupt nicht ausstehen, auch nicht nach den 4 Jahren wo sie jetzt bei uns ist.
Das 1.Mal wo wir türkisches Fladenbrot auf dem Tisch hatten, kam sie wie verrückt angerannt. Obwohl Eika mittlerweile wieder mit Hunden klarkommt (am Anfang hat sie jeden der ihr zunahe kam ohne Vorwarnung gebissen), hat sie immer noch Angst vor grossen pitbullähnlichen Hunden.


Liebe Grüsse von MARTINE, LOTTI und EIKA




Louis 16.11.06 - 17.04.08


nach oben springen

#5

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 11:43
von FriedaLudwig (gelöscht)
avatar

Ich denke auch nicht, dass das Einbildung ist. Nelly, die aus Frankreich kommt,fährt einerseits auf typisch Elsässer Essen ab und anderseits wird sie heute noch schlagartig zu einem wirklich zitternden Häufchen Hund, sobald in ihrer direkten Nähe französisch gesprochen wird.
Der Hund meiner Schwester stammt aus Griechenland, von wo er bereit als Welpe kam.Er hat hier garantiert nie schlechte Erfahrungen gemacht, wird aber richtig böse , wenn jemand einen Gehstock in der Hand hält.


nach oben springen

#6

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 12:16
von chaoscombo | 7.879 Beiträge | 8112 Punkte

mara habe ich von einer tierschützerin aus griechenland...

sie wurde als kleinstbaby in einem karton gefunden,
nur sie und ihr bruder lebten noch.
es war der oktober 2001 vielleicht erinnert sich jemand...
kreta war zu es herrschte in dem herbst/winter ein schnee und sturmchaos.
indem wurde mara weggeschmissen!!!!

sie konnte noch nichtmal laufen, hat aber bis heute panische angst vor wehenden gardinen, sprich wind,
allem was raschelt oder knallt,
sobald ich fenster bei wind öffne kriecht sie panisch unter meinen schreibtisch auf meinen schoss wie von sinnen.
sylvester würde ich sie am liebsten ins koma legen lassen...
(blödes beispiel)

auch hat sie probleme mit vermummten menschen,
im winter oder im sommer sonnenbrillen, sobald sie die augen eines menschen nicht sieht,
sie ist superschüchtern ,
wenn man sie sieht könnte man meinen sie wurde misshandelt.
aber sie war doch noch sooo klein und bei mir ist sie die prinzessin...
es steckt so tief drin in einigen seelen...

trotzdem würd ich jederzeit wieder einen hund in not
aufnehmen ohne nachzudenken...
ich hätte auch gern einen bully in not genommen,
hatte tommy auch geschrieben leider zu spät
trotzdem nochmal danke tommy...
und dann konnte es ja nicht abwarten (ich dumme nuss) und sah murphy,
der eh früher oder später bestimmt auch ein nothund geworden wäre...
er hat allerdings vor NICHTS angst...


Gruß Tina, Mara, Mörvieh und Muffin the Mupfel

nach oben springen

#7

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 20:25
von Lissy1810 | 911 Beiträge | 920 Punkte

Ich habe meinen von DHD24...


Jackpot


nach oben springen

#8

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 20.04.2007 23:25
von Bullymacy (gelöscht)
avatar

Macy habe ich über Tommy vermittelt bekommen...
würde ich immer wieder so machen


nach oben springen

#9

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 25.04.2007 21:29
von Sara (gelöscht)
avatar

Hallo Leute !!!!!!!

Nachdem unsere Tisha, die aus Belgien kam, sich so gut eingelebt hatte und wir den Eindruck hatten, sie braucht einen Spielkameraden haben wir von Tommy einen Notbully aus Ungarn bekommen.Er ist 8 Wochen alt und heißt:
T o m m y!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!en
Tisha ist nun fürchterlich eifersüchtig, aber sie so gutmütig, dass inder Zwischenzeit der Tommy im großen Körbchen liegt und Tisha im kleinen Körbchen.
Tommy ist stürmisch und zwickt die Tisha wo es nur geht.
Tisha geht schnell auf die Terasse wenn sie Tommy erblickt,
oder liegt beleidigt in eine Ecke.
Wir streicheln nun Tisha unentwegt und auf dem Arm halten wir Tommy.
Der Kleine versucht auf den Sofa zu kommen, er ist einfach überall. Aber so süß, man muss den einfach liebhaben.
Bilder werden wir am Wochenende reinstellen.

Grüßle aus dem Schwabenland


nach oben springen

#10

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 25.04.2007 22:38
von JessyK (gelöscht)
avatar

Paula unsere Zweite, kommt auch wie Freddy vom Massenvermehrer in Spanien. Sie ist ein Sorgenkind was ihre Gesundheit angeht und ein Sonnenschein, was ihr Wesen betrifft. Jessy hat Paula gleich angenommen und Paula hat sich an Jessy orientiert wo es nur ging! Paula ist von hrem Wesen ein Traumhund und und von Ihrer Gesundheit her ein Albtraum. Jeder Adlige Hund wäre finanziell gesehen günstiger gewesen, dessen muss man sich im klaren sein,wenn ein Notbully kommt. Man weiss eben nicht, was er mit sich bringt. Paula hat Angst gehabt vor rauchenden ausländisch sprechenden Menschen und vor Autoschiebetüren und metallisch klirrenden Geräuschen (Käfighaltung!) . Ihr fehlen vorn unten einige Zähne und ein Stückchen Zunge.
Wir würden Sie niecht wieder hergeben, sie ist so eine Liebe, zarte, tapfere, mutige! DANKBAR für jede Streicheleinheit!!! Das hat sie nie erfahren.
Aber nochmals: wer einen "günstigen" Bully wil, sollte keinen Bully holen und schon gar keinen Notbully.


nach oben springen

#11

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 29.04.2007 13:36
von Comerlly • Bully-Experte | 12.582 Beiträge | 12582 Punkte

Wegen Merlin bin ich angesprochen worden, beim TA.
Es war die Freundin der "Pfelgemutti" die mich bat dort anzurufen.
Der Hund war schon fast 6 Monate bei der "Oma" und musste nun schleunigst weg weil es eine Abmahnung von der Hausverwaltung gab.

Coco stand in einem anderen Forum als Nothund. Der Besitzer war verstorben und sie schon mehrmals falsch vermittelt und zurückgekommen.
Wo sie zu der Zeit war konnte sie nicht mehr bleiben weil sie von der älteren, grösseren Hündin sehr gemobbt wurde.


Liebe Grüsse von Angie :knicks:.


nach oben springen

#12

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 29.05.2007 00:06
von Gast (gelöscht)
avatar

Hallo, ihr Lieben,

ich habe bereits meinen 3. Notbully zuhause.

Der erste stammte aus einer Beschlagnahme an der deutsch - österreichischen Grenze aus einem illegalen Tiertransport. Damals habe ich im Tierheim, das die beschlagnahmten Hunde aufgenommen hat, gearbeitet und mich sofort in Jamie verliebt. Er hat mich 9 Jahre lang begleitet und starb im September 2006.

Als Jamie ca. 3 Jahre alt war, kam aus einem österreichischen Tierheim die Daphne dazu, sie lebte 2 Jahre bei uns und verstarb 3 Tage nach einer Spätkastration im Alter von 9 Jahren.

Zur Zeit bereichert Notbully TACCO unser Leben - ihn haben wir über im Januar diesen Jahres bekommen.

Liebe Grüße

Sylke und Chefbully TACCO

:bullyforever:

[ Editiert von Administrator Mic am 29.04.09 13:55 ]


nach oben springen

#13

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 29.05.2007 16:06
von Bullymacy (gelöscht)
avatar

Hallo Sylke
setz doch mal ein paar Bilder von Tacco ein und erzähl mal was über ihn.


nach oben springen

#14

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 30.05.2007 11:28
von Sabby (gelöscht)
avatar

Hallo meine Shakky ist ja kein wirklicher Notbully, sie hab ich aus dem Tierheim! (Gilt das als Ntbully???)


nach oben springen

#15

RE: Woher habt ihr eure "Notbullys"?

in Erfahrungen mit Notbullies 31.05.2007 22:27
von Gast (gelöscht)
avatar

@bullymacy

Wenn du dich für meine Notbullies interessierst, dann schau doch mal auf meine HP - die ist zwar noch lange nicht fertig, und Fotos von TACCO sind auch noch nicht drin, aber da kannst du schon ein wenig über mich und meinen Chefbully erfahren:

Liebe Grüße

Sylke und Chefbully TACCO

:bullyforever:

[ Editiert von Administrator Mic am 29.04.09 13:55 ]


nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen