logo

#1

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 30.05.2007 12:18
von Sabby (gelöscht)
avatar

Hallo ihr Lieben,

viele von euch haben ja die Story gelesen von Shakky (unter Bully sucht...) und haben fleißig die Daumen gedrückt!

Hier die Geschichte:
http://www.nexusboard.de/showthread.php?...threadid=303463

Nun möchte ich mal berichten wie das Luder sich entwickelt!
Also im Tierheim hatten die uns (Michi und Mir) ja nicht so sehr viel Auskunft über die kleine Maus gegeben, ausser das Shakky keine Kinder mag und Männer auh nicht!

Naja, dass mit den Kindern ist tatsächlich so, also sie bekommt ne mega Bürste und stellt sich hin als wär sie ein Irish Wolfhund (Größenüberschätzung) Das is aber kein Problem, sie is so auf mich fixierd und versucht mir zu gefallen wo es geht und das nutz ich auch grad aus!

Männer hat sie bis jetzt mit keinem den sie traf ein Problem gehabt sie ist zwar etwas vorsichtiger als bei Frauen, aber agressionen sind das definitiv nicht!

Shakky ist sehr wachsam, dass bellen, wenn es klingelt hab ich ihr abgewöhnt, dass tut sie nur noch bei Michi zu Hause

Beispiel Verhalten:
Ich weiß nicht was dieser Hund für eine Erziehung genossen hat, muss sehr zwiespältig gewesen sein, denn am Sonntag war die Alexa bei uns (Nachbarin) die kennt sie schon vom ersten Tag an und Shakky begrüßt Gäste imma mit Spielzeug in der Gosch. Alexa hat sie begrüßt und sich mit mir unterhalten und Shakky hat um ihre aufmerksamkeit gekämpft mit Spielzeug in der Gosch, dann hat Alexa ihre Würstchenspielkette genommen und mit ihr rumgewedelt, sie haben angefangen rumzublödeln und irgendwann sag ich zu Shakky : Ja schau mal was Alexa da hat schnell hols her!
Das war dann wohl Shakkys Startkomando und sie stürmte zu alexa und versuchte sie doch tatsächlich anzugreifen...:nixverstehn: Ich meinen Hund geschnappt im Nacken und sie in ihr Körbchen gestellt und sie geschimpft wie doof!
Alexa war das wurst sie meinte, die klene könnt ihr eh nix wegen der vielen Hautläftzen usw...hat einfach gelacht und ich war schockiert!

Shakky ist kein einfacher Hund und wir lernen uns immer noch kennen, sie probiert sehr viel aus, aber ich zeig ihr die grenzen!

Ich weiß nicht bei was für besitzern sie vorher war und werde es wohl nie erfahren, aber ich muss sehr viel mit ihr arbeiten und auch kämpfen.

Wir kriegen das alles schon hin davon bin ich überzeugt, weil ich mich so reinhänge, wegen der liebe zu meiner Shakky! :blinky:

Ich werde weiter berichten wie es sich entwickelt

[ Editiert von Sabby am 17.01.08 11:27 ]


nach oben springen

#2

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 30.05.2007 12:24
von Snouph_de_luxe (gelöscht)
avatar

Mh, da kannst du wirklich net in den Hund reinschauen, wenn du net weißt, was vorher war. Da kannst du nur mit viel Geduld und Liebe rangehen, aber da sehe ich bei euch keine Probleme. Das wird schon.


nach oben springen

#3

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 30.05.2007 12:28
von Fiete (gelöscht)
avatar

Sabby,ich bin soo stolz auf dich,du schaffst es!!! Hauptsache ist doch,sie bleib gesund!!!!


nach oben springen

#4

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 30.05.2007 16:28
von BullMoMix | 9.103 Beiträge | 9103 Punkte

Ich habe auch keine angst das ihr es nicht gemeinsam schafft


Liebe Grüße Hanny und ihre Bande


mein Fotozauberland

nach oben springen

#5

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 01.10.2007 12:40
von Sabby (gelöscht)
avatar

So mal wieder ein kleiner Bericht in Stecbriefform :

Erstandene Spitznamen:Schakeliene, Tschaklien, Parmaschinkennochengesicht, Mäuschen, Schnarchopf, Rüpelshakky

Schnappvorfälle:Ja sie hat es tatsächlich geschafft in einem nicht aufmerksamen Moment meiner Seits, den Freund einer Freundin in den Oberschenkel zu zwaksen , ist aber, Gott sei unserer Shakky gnädig, nix passiert!

Hobbys:Sich von Rüden wie Sammy und Bruce einfach mal besteigen lassen und sich nicht wären, sondern einfach gewären lassen! (Schlampe! )

Fressgewohnheiten:Alles was oben reinommt, wird sich sicherlich hinten wieder verabschieden!

Liebhaber:Jeder kommt oder kommen wird...

Halsband- und Leinenverschleiss:Da bin ich die Süchtige, müssten so um die 12 Halsbänder und 10 Leinen sein, wenn nicht noch mehr!

Sodele das war mein urzer Zwischenbericht


nach oben springen

#6

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 01.10.2007 15:57
von Sammys Frauchen (gelöscht)
avatar

Du hast einen Punkt vergessen!:nonono:

Mitglieder des ShakkyMausi-Fanclubs:

Dat Sylvie (Bullyhüpfburg), Michi,





liste ist bitte zeitnah zu aktualisieren!


nach oben springen

#7

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 01.10.2007 17:46
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

das ist doch schön zu hören...ist ja auch ne süße fellnase!!!


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#8

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 01.10.2007 20:13
von Fiete (gelöscht)
avatar

***Bullyhüpfburg??****


nach oben springen

#9

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 16.01.2008 08:57
von Sabby (gelöscht)
avatar

So nu is die olle Gaumensegel Op endlich geschafft! Mein Arzt des Vertrauens hatte mir als erster Doc geraten, dass er dann auch dringlichst nach den Mandeln schauen müsste! **BOOOOM** Datwar mir neu, leuchtete mir aber doch sofort komplett ein! Ich hatte sofort ein super gutes Gefühl, auch weil er sich mitten in der Sprechstunde für Michi gute 25 Minuten Zeit nahm um zu telefonieren!
Ich wusste von Anfang an, dass Shakky eine Risikopatientin ist, sie hatte ja schon immer Probs. mit den Bronchien und mit der Atmung ja sowieso! Hab sie den ganzen Sommer geschont, bin früh aufgestanden, wegen der Hitze, hab sie, wenn man doch mal Mittags raus musste immer gekühlt usw. Und das Alles um sie im Winter operieren zu lassen!
Sie behielt nie wirklich ihr Futter drin, alles kam früher oder später wieder raus! :kotz2:
Michi und Ich sind dann zu dem Doc gefahren und haben uns dort mit Elke getroffen, die uns so unterstützt hat! Naja ich muss ja gestehn, dass ich mächtig Schiss hatte, kann ja doch immer mal was passieren!
Als wir dann, nach gefühlten drei Tagen Wartezeit , endlich drankamen, musst ich erstmal schlucken, denn nu war es soweit, nach den ganzen Strapazen der letzten Monate fieng hier nun das neue Leben meines Hundes an!
Der TA war super, er hörte Shakky ab, untersuchte ihr Herz per EKG und wir drei standen da und waren bissi erstaunt, dass tatsächlich bei Shakky´s schlechter Atmung tatsächlich das Herz völlig ok is! Hatte mir ja mal wieder das Schlimmste ausgemalt: Von Herzkammererweiterung bis hin zu was weiß ich nicht alles!
Dann war es soweit, Shakky bekam die Vornarkose! Nach einer Schreckensminute, Shakky wollte Galle spucken und konnte irgendwie nicht weil die Narkose schon wirkte, kam der Doc aus dem OP und hat uns so lieb umsorgt und meinte alles ok, er hätte nun bereits in den Hals geschaut und da sieht irgendwie nix gut aus, dat war mir klar, dacht ich so bei mir. Shakky´s Mandeln waren Haselnuss groß !!!

Kurz zur Erinnerung wie Haselnüsse aussehn:


Dat hatte ja nu wirklich KEINER von uns erwartet! Die Gesichter sprachen für sich denk ich
Wir beschlossen auch Shakky über Nacht in der Klinik zu lassen

1. Man weiß nie wasalles passieren kann und dort is sie schnell gerettet!

2. Übernachteten wir bei Elke und das wäe Hundetechnisch zu stressig für alle geworden ,spreziell für Shakky

Elke hat uns super verpflegt und ich kann nur sagen Gott sei Dank waren Sie und Michi bei mir, sonst wär ich glaub irgendwann zusammen geklappt vor Sorge um meine Shakky!
Naja, ich hatte echt vollstes Vertrauen in den Doc, aber das Gefühl ohne meinen Hund zu sein und zu wissen was gerade mit Ihr getan wird, war irgendwie innerlich sehr beklemmend!
Gegen Mittag wurde uns telefonisch mitgeteilt, dass alles prima verlaufen wär! Die OP war sicherlich nicht einfach gewesen, aber Shakky hat alles gut überstanden!
Erleichterung, Jubel und viele Dankeschöns an den Doc, war unsere Reaktion!
Ab diesem Zeitpunkt war dieses beklemmende Gefühl wech, als wäre meine OP gut gelaufen

Am nächsten Morgen frühstückten wir dann noch ganz legga gemeinsam,doch innerlich wurde ich imma hibbeliger, isch wollt nu mein Bully wieder haben, Möööööönsch!
Michi und ich uns noch schwerenherzens von Elke verabschiedet, knuddeln busseln, dann etwas zittrig ins Auto und Richtung Doc!
Dort angekommen ,musste ich doch nommal uff Klo...kam raus und da hörte ich nur wie die eine TA Helferin zur anderen sagt: Ach hol doch mal eben bitte die Besitzerin der französischen Bulldogge!
Isch ganz lässig Finger gehoben und :Hier?
Wat ich dann hörte versetzte mir Schmetterlinge im Bauch als wär isch verliebt oder so ich hatte das Gefühl, als würd ich abheben: Ooooooh wie schön, dass Sie da sind! Wir wollten ihren Hund heute Morgen noch spritzen, doch sie lässt nix und niemanden an sich ran! Attakiert alles was da an den käfig kommt!
Ich musste so lachen und meinte nur : Ja das is mein Hund!
Hab meine Prinzessin aus dem Turm gerettet und was soll ich sagen, sie war die Alte! Sie saßda auf meinem Arm und war meine Shakkeliene, naja bis auf die Sattelietenschüssel die Sie ihr umgemacht hatten zum Schutz der Pfleger was nix genützt hat!

Nun eine Woche später hab ich eine viiiiiel leisere entspanntere und angenehmere Shakkeliene bei mir zu Hause! Ich bin super froh diesen Schritt getan zu haben, jetzt schon! Wir sind glaub beide happy!
Sicherlich, man hört sie noch, weil der Arzt nicht wirklich tolle Sicht in ihren Hals hatte und das Gaumensegel mal 1 cm gekürtzt hat, weil die Mandeln ja so enorm dick waren und es gerne nachbehandelt nach Bedarf und Gesundheitszustand des Hundes, aber ich sehe jetzt schon die Unterschiede!

1. Shakky kotzt nimmer

2. Sie atmet nimmer so tief in den Bauch

3. Sie schläft nicht mehr im sitzen!

Wir sind alle glücklich!


nach oben springen

#10

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 16.01.2008 10:22
von Mückerich | 1.256 Beiträge | 1256 Punkte

Heul vor Freude.

Ich muß bei solchen Geschichten immer an die OP von Mücke denken und deswegen freu ich mich so für Euch.
Die Stunden die man warten muß, bis man sein Würmchen wieder holen kann, diese Ungewissheit ist so furchtbar.
Bin ich froh, daß alles so gut überstanden ist.:freudentanz:


:SannesNane: Mücke & Christine :SannesNane:

Mein Hund hat es sich zur Aufgabe gemacht, mein Leben zu bereichern, ich mache es mir zur Aufgabe, sein Leben so schön wie möglich zu gestalten.


nach oben springen

#11

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 16.01.2008 14:38
von Little Blacky (gelöscht)
avatar

Sabbyyyyy - ich sitze hier und heule vor Freude!!!!


nach oben springen

#12

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 16.01.2008 14:49
von hansi | 6.055 Beiträge | 6990 Punkte

... es ist echt schön, bei Eurer Geschichte solch ein Ende zu lesen.... Euch Beiden noch eine lange wunderschöne gemeinsame Zeit...



Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
nach oben springen

#13

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 16.01.2008 15:30
von bullykate (gelöscht)
avatar

Mensch, das freut mich echt!

Wie heißt denn die Klinki, in der Deine Maus operiert wurde?


nach oben springen

#14

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 16.01.2008 17:16
von Souris (gelöscht)
avatar

Fragt mich mal wie erleichtert und glücklich ich erst war. Garnicht so einfach unser Sabbykind abzulenken denn die Ängste waren wirklich berechtigt.

Katrin, das war mein Tierarzt meines absoluten Vertrauens.
[URL]http://www.tierklinik-dr-datan.de/[/URL]


nach oben springen

#15

RE: Shakky hat viele Gesichter!

in Erfahrungen mit Notbullies 16.01.2008 18:12
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

das ließt sich so schön-ich freu mich mit euch das alles so super geklappt hat!!!:blinky::blinky:


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Ein eigenes Forum erstellen