logo

#1

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 18:44
von Herby68 (gelöscht)
avatar

Ich bin untröstlich,
meine reundin und ich haben seit letzen Sonntag die kleine Cate ( Cate von der Holstermühle) ein Bullymädchen von 3 Monaten in der farbe fawn, ich hab mich unheimlich in die kleine Cate verliebt...leider stellt sich warscheinlich heraus das meine Freundin allergisch gegen die kleine Cate ist( Kratzen im Hals und Nase zu). Heute war sie beim Arzt einen Test machen..leider positiv ...die Hautstellen haben sich gerötet und Jucken eingestellt. Cate darf nicht zu nah an sie heran was natürlich schlimm ist weil sie die meiste Zeit mit Ihr zusammen ist und sie nicht knuddeln darf und Cate ist sehr verschmust.
Nä Woche wird noch ein eindeutiger Bluttest gemacht.


Was sollen wir blos machen ich kann mich wirklich nur schwer von Ihr trennen es bricht mir das Herz bei dem Gedanken.





[ Editiert von Herby68 am 04.08.07 17:12 ]


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 18:53
von cherhei | 5.372 Beiträge | 5462 Punkte

wenn ihr so an dem hund hängt soll deine freundin ne therapie machen - ich würd es tun, tiere hergeben kommt für mich nicht in frage


liebe Grüße Diana


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 18:53
von Kristin | 4.046 Beiträge | 4055 Punkte

Ich kenne mich damit wirklich nicht aus, aber bevor ihr die Kleine weggebt, gibt es da nicht die Möglichkeit der Desensibilisierung? Oder ist das sehr langwierig? Wer hat da Ahnung?


Grüße von Kristin, Arthur und Kurt


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 19:10
von Herby68 (gelöscht)
avatar

Laut dem Allergologen kann das mehrere Jahre dauern( Desensibilisierung ...ich bin für jeden Tip dankbar...aber ich selber arbeite bis spät abends...und kann mich nur vormittags um die kleine kümmern.....was gibt es denn da noch evtl. irgendwelche Möglichkeiten den Hund mit etws einzureiben das ihm nicht schadet? Warscheinlich reagiert sie auf die Eiweisstoffe in ihrem Fell...Ihre Freundin hat auch einen Bully und einen anderen Hund ...da gib es komischerweise keine Problme wenn sie mit Ihnen Kontakt hat.
Wenn sie aber mit Cate nur im Auto fährt bekommt sie keine Luft mehr. Ach Manno irgendwas muss es doch geben...wir haben ja noch keinerlei Hundeerfahrung

[ Editiert von Herby68 am 03.08.07 19:11 ]


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 19:18
von dicke olga | 2.198 Beiträge | 2198 Punkte

Ich dachte die Züchter nehmen die Hunde zurück und man darf sie nicht weiter verkaufen oder irre ich mich da jetzt.
Hatte das mal wo gelesen.


Gruß Silke,Hilde-gard und Ingeburg:schleck:






hebamme4u-Ticker


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 19:28
von colorful (gelöscht)
avatar

hmmmm ... das ist natürlich schwierig, wenn eine allergie vorliegt. ich z.b. bin gegen meine katzen hochgradig allergisch, aber gsd nur auf der haut, habe keine probleme mit dem atemapparat.

es gibt da ne lösung, die man dem tier ins fell tun kann, allerdings bezweifel ich deren ungefährlichkeit. ich weiß nur noch, dass es allerpet heißt und sowohl für katzen, als auch hunde gibt, das reinigt wohl das fell, aber von den inhaltsstoffen her, keine ahnung :keineA: eure kleine soll ja auch keinen schaden davon tragen, deswegen google einfach mal nach den inhaltsstoffen.

edit: habe gerade selbst gegoogled, schau mal hier http://www.allerpet.de/ da findste auch die inhaltsstoffe, ich kann mit denen nur leider nix anfangen :keineA:

[ Editiert von colorful am 03.08.07 19:33 ]


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 19:39
von Gremlin • Checker | 5.206 Beiträge | 5206 Punkte

Also ich (Sandra) bin von vielen Allergien geplagt. Von Heuschnupfen über Lebensmittel bis hin zu diversen Tieren. In Sachen Tierhaarallergie kann ich nur sagen, dass es manchmal hilft sich einfach dem Verursacher zu stellen. Hatte auch mal allergisch auf Hunde reagiert. Dies hat sich aber gut gelegt als ich den Bobtail meines Onkels in längere Zeit in Pflege hatte. Bei Hunden mit kurzem Fell habe ich jetzt gar keine Probleme mehr und bei welchen mit langem Fell muss ich ab und zu mal ein "hatschi" rauslassen. Das wars und damit kann ich auch gut leben. (Laut Allergietest/Bluttest bin ich auch noch auf Hunde allergisch und nicht grad wenig - nur komisch das es gar nicht so ist)

Also an eurer Stelle würde ich einfach mal noch etwas abwarten. Oft eintwickelt der Körper die nötigen Antikörper selbst nach kurzer Zeit. Oder versucht es mal mit normalen Allergietabletten. Die gibt´s in jeder Apotheke.


Liebe Grüße Sandra
- Juli für immer im Herzen -

"Wer etwas billiges kauft, geht ein Risiko ein - weshalb man etwas hinzurechnen muss -
und wer das tut, der hat auch genug Geld, um für etwas besseres mehr zu bezahlen"
John Ruskin


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 20:06
von pupa | 1.447 Beiträge | 1449 Punkte

An eurer Stelle würde ich mal mit dem Züchter sprechen, ob er bereit ist die Kleine zurück zu nehmen, auch wenn ihr sie schon länger habt.
Dann könnt ihr wirklich noch eine Zeit abwarten, ob sich deine Freundin an die Kleine gewöhnt.
Mein Sohn und ich, wir sind auch gegen Hunde, Katzen usw. allergisch, aber da wir ohne Hunde nicht sein können, ignorieren wir die Sympthome einfach und inzwischen sind sie fast völlig verschwunden !
Bei fremden Tieren und Welpen, reagiern wir etwas stärker, scheinbar weil es ein neues Allergen ist, an das sich unser Körper gewöhnen muß.

Aber wenn deine Freundin so sehr leidet, daß sie bereits beim Arzt war, ist es evtl. doch besser, wenn ihr die Kleine gleich wieder abgebt, bevor sie sich bei euch einlebt.


Ohne Hunde zu leben ist möglich....:bully:
aber es lohnt sich nicht
Grüße von Regina und der Flatface Connection


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 20:50
von _Kosy_ (gelöscht)
avatar

Also ich hab auch sämtliche Allergien, darüber auch Tierallergien...die schließt sich aber nicht gleich auf alle Tiere vorallem Hunde schlagen bei mir auch an, und ich hab nen Hund!
Bei manchen Langhaaren kann ich einfach nicht Atmen aber wiederrum bei andren Langhaaren hab ich kein Problem. Des ist sehr merkwürdig und mir kann kein Doc erklären wieso.
Dessensibilisierung ist seeeeeeeeeeehr Langwierig, hab ich schon zweimal hinter mir und gebracht hats bei mir nichts.
Ich bin auch der Meinung man sollte sich einfach Stellen, und es gibt Medikamente gegen Allergien, z.b. Heuschnupfen der wird bei mir auch nie weggehen und ich nehm Tabletten dagegen da wird es sowas auch bei Tierallergien geben.

Denke versucht es... würde nicht sofort aufgeben.
Sowas kann wirklich weniger werden. Mensch ist ein gewöhnungstier und daran gewöhnt er sich auch! Hab seit 3Jahren rießen Probleme im Sommer mti meiner Nasen wegen dem Heuschnupfen mittlerweile macht es mir fast nix mehr aus... ist halt einfach so kann es nicht ändern... und so wirst du dich auch daran gewöhnen, weil ganz wird es nie weggehen....


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 21:30
von Melle2712 • Checker | 5.964 Beiträge | 6003 Punkte

Ich habe auch ne Menge Allergien. Ich bin Allergie Asthmatiker.
Und auch mein Körper reagiert bei Welpenfell. Das hatte ich bei Lilli und dann auch bei Hansi. Die Symptome hörten mit dem Fellwechsel auf.


Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 21:42
von Burgelchen (gelöscht)
avatar

Die freundin einer Kundin von mir ist auch allergisch. Ich habe sie kennengelernt und im Gespräch sagte sie mir, das sie vor 10Jahren einen Westiwelpen wieder abgeben musste, da sie sehr allergisch ist.Vor einem halben Jahr hat sie sich nun ihren Traum vom Westi erneut erfüllt, denn jetzt kann man sich impfen lassen. Das macht sie nun. Sie und ihr Hund sind glücklich. Und sie rewagiert auch nicht mehr, dank der Spritzen allergisch. Ich würds versuchen bevor ich den Hund wieder hergebe. Die Medizin ist heut schon sehr weit.Ansonsten an die Züchterin wenden
LG Ramona


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 23:34
von Bonny (gelöscht)
avatar

wieso habt ihr sie denn erst seid letzen sonntag?habt ihr sie direkt von der horster mühle oder von jemanden anderen?sie ist doch schon 3 monate alt.wenn sie direkt von birgitt ritter her ist ruf sie doch an sie kann es mit sicherheit verstehen und nimmt sie zurück.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 03.08.2007 23:51
von dicke olga | 2.198 Beiträge | 2198 Punkte

@Bonny soweit ich weiß macht das die Züchterin auch.


Gruß Silke,Hilde-gard und Ingeburg:schleck:






hebamme4u-Ticker


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 04.08.2007 05:36
von Fiete (gelöscht)
avatar

Nicht aufgeben!! Ich denke,man kann doch sicher was gegen solche Allergien tun??!! Heutzutage ist doch vieles möglich.Kenne mich nicht so aus,nwünsche euch so ,das ihr die Süße behalten könnt.Ein bildschöner Hund!!

Hätte man nicht vor der Anschaffung des Hundes testen/wissen/probieren müssen,ob eine Allergie/Unverträglichkeit vorliegt??
Nicht böse sein,aber es gibt doch sicher solche Maßnahmen,oder??


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: Cate muss warscheinlich gehen

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 04.08.2007 07:00
von sugarfree1967 | 2.341 Beiträge | 2341 Punkte

Hallo,

mein Sohn ist auch hochgradig gegen Katzen allergisch, trotzallem haben wir uns vor drei Jahren 2 Kater ins Haus geholt. Die erste Woche war total schrecklich - hart an der Grenze mit Asthmaanfällen und blauen Lippen, roten, juckenden Augen....das volle Programm. Natürlich hatten wir Medikamente da für alle Fälle, aber die haben wir ganz bewußt weggelassen, um den Körper zu desensibilisieren. Eine Woche, echt ne besch Zeit, aber danach, von einem Tag auf den anderen, wie weggeblasen - nichts mehr!
Ich wollte damit nur sagen, wenn ihr die Kleine behalten wollt solltet ihr vielleicht dieses Experiment machen, auch wenn´s ziemlich hart werden kann für deine Freundin.
Viel Glück und ich hoffe wir alle hier hören bald positive Nachrichten.......von euch und FÜR die Kurze


Liebe Grüsse,
Nic & das Bullyduett


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Ein eigenes Forum erstellen