logo

#1

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.07.2006 13:34
von Peppels (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

habe 2 Bullywelpen mit 12 Wochen zu vermitteln.

Wer Interesse hat warum, weshalb wieso, bitte per PN.

Dringend.

LG Yvonne



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.07.2006 15:42
von TheRoc | 2.977 Beiträge | 2977 Punkte
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 12.07.2006 23:34
von Peppels (gelöscht)
avatar

Hallo,

da dann doch gleich mehrere Leute per PN geantwortet haben kläre ich euch hiermit auf.

Am Freitag letzte Woche kamen unsere Bekannten direkt aus Urlaub und holten die Welpen bei uns ab. Da deren Bekannter, der auch einen Welpen haben wollte quasi um die Ecke wohnt haben sie alle beide gleich mitgenommen.

Am nächsten Tag fuhren sie mit den Welpen zu ihrem Bekannten und mussten traurigerweise feststellen, dass dessen Eltern überhaupt nix davon wussten und da er bei denen noch mit im Haus lebt und sie zusammen ein Geschäft haben indem er auch arbeiten muss hätten sie ab und an auf die Kleine aufpassen sollen. Also hat meine Bekannte die Kleine auch wieder mit zu sich nach Hause genommen, bis da alles klar ist. Leider ist nix klar, sie bekommt in nicht mal mehr an die Strippe.:keineA:
Wussten konnte man dies vorher nicht, da er ansonsten super zuverlässig ist. Aber okay.

Heute dann der Anruf von meiner Bekannten. Die Welpen würden NUR drinnen ihr Geschäft verrichten, selbst nach 2 Stunden Spaziergang nicht draußen. Ich hatte sie mit 4 Wochen zum ersten mal im Garten und kann nur sagen, dass sie bei mir schon draußen gemacht haben. Natürlich waren sie bei Abgabe noch nicht stubenrein, aber sie haben definitiv draußen auch gemacht. Ich weiß auch nicht wieso sie dies dort nicht machen.

Zudem haben sie wohl heute morgen mehrere Meerschweinchen totgebissen. In einem unbeachteten Moment sind sie wohl ins Gehege.:keineA:

Für mich ist klar, dass sowas vorkommen kann, deshalb lasse ich meine Katzen und Hunde nicht mit meinen Hasen alleine. Meine Bekannte ging wohl davon aus,d ass die Welpen genauso sind wie ihre schon vorhandenen Hunde und katzen, dem ist aber nicht so.

Sie sagt, dass sie zuhasue keine Tiere gebrauchen kann die andere totbeißen.

Ich persönlich würde jetzt nicht sagen, dass die Welpen aggressiv sind oder so, es sind nunmal Hunde und weiters brauche ich wohl hier auch nicht erklären, hoffe ich.

Also suchen die Knuffels ein schönes Zuhause in dem man weiß, was mit einem Welpen alles auf einen zukommt und sie geliebt werden so wie wir sie lieben.

Sie sind wirklich sehr tolle Welpen, frech, verschmust, verspielt...! Habe sie von klein auf an andere Tiere wie Hunde, Katzen und unsere Kaninchen gewöhnt. Außerdem sind sie mit unseren Kindern aufgewachsen. Natürlich wurden sie auch sonst auf alles mögliche geprägt, wie z. Bsp. laute Geräusche, raschelnde Dinge, verschiedene Stoffe und Untergründe, wackelige Sachen, rollende Sachen etc.... - also alles quer durch die Bank.

Sie sind entwurmt, geimpft und tierärztlich untersucht.

Allerdings muss ich dazu sagen, ehrlicherweise, dass die Mutter nach dem Wurf Demodexmilben hatte. Im Moment wird sie noch behandelt. Es kann also sein, dass sich die Welpies angesteckt haben. Ebenfalls kann es sein, dass es irgendwann ausbricht, muss aber nicht sein. Im Moment haben sie jedenfalls nichts, dies wurde mir vom TA bestätigt.
Ich sage dies hier nur gleich, weil ich nicht möchte, dass die zukümftigen Besitzer irgendwann eventuell aus heiterem Himmel vor diesem Problem stehen, so wie wir mit unserer Hündin.

Sie haben keine Papiere, da wir, wie schon einmal gesagt nur diesen einen Wurf für uns selber machen wollten. Ging ja nun völlig in die Hosen.

So, hoffe ich konnte es einigermaßen erklären.

Die Lütten sitzen im Moment in NRW wo sie auch bis zur Vermittlung bleiben können. Ich habe mir zwar überlegt sie wieder hierher zu holen um sie hier zu vermitteln, allerdings möchte ich den Kleinen bei der Hitze keine so lange Autofahrt zumuten. Zudem wären sie dann wieder bei uns bis sie dann WIEDER vermittelt werden. Die halte ich nicht für besonders sinnvoll. Hier, dann da, dann wieder hier und wieder weg.
Ich möchte wirklich nur das allerbeste für die Kleinen, denn das haben sie verdient.
Da ich da keinen Profit mit machen will möchte ich eigentlich nur einen Teil von dem was ich an Kosten hatte plus einem Schutzvertrag, in dem übrigens dann auch steht, dass wenn es mit den Kleinen nicht klappen sollte sie nicht weiterveräußert werden dürfen sondern zu uns zurück kommen und dann da bleiben werden.
Die Kosten würden sich auf 350 Euro belaufen.

So, wer noch Fragen hat kann gerne schreiben.

LG Yvonne



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 06:35
von Scambers | 1.173 Beiträge | 1191 Punkte

Ich weiss echt nicht, ob ich hierzu nun was schreiben soll!!!
Nee, ich lass es lieber!!
Sonst heisst es wieder, ich waere ein Streithammel...



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 07:18
von kielerbullys (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von Scambers
Ich weiss echt nicht, ob ich hierzu nun was schreiben soll!!!
Nee, ich lass es lieber!!
Sonst heisst es wieder, ich waere ein Streithammel...



warum das

Für mich bist kein Streithammel



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 07:51
von Bully Schroeder (gelöscht)
avatar

Welpen mehrere Meerschweinchen tot gebissen?? Nie und nimmer

Ich glaube ihr habt die Welpies wirklich in die falschen Hände vermittelt.
Das waren wohl wieder so Menschen die die Hunde vom sehen her toll finden und sonst null Ahnung von Tieren haben. Sonst wüssten sie auch das ein Welpe nicht stubenrein ist wenn er ins Haus kommt. Aber es ist schon schwierig wenn man sich mit einem Tier profilieren will und zu blöde für den Umgang mit dem Tier ist.:mauer:


Also ich hätte die welpies keine Sekunde länger bei diesen Menschen gelassen. Scheiß auf die Autofahrt. Wer weiß ob die Welpies jetzt nicht verkorkst werden und einen "Schaden" fürs Leben haben.

Tolle Bekannte sind das


Wo in NRW befinden sich denn die Welpen?

Ich hoffe nur das sie ein schönes Zuhause bekommen bei Menschen die sie lieben und die wissen was auf sie zu kommt.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 08:08
von frenchbully | 7.581 Beiträge | 7600 Punkte

Ich würde auch zusehen, daß ich die Kleinen so schnell wie möglich da raushole !
Mann, was sind denn das für Leute ???

Mit 12 Wochen noch nicht stubenrein ? Na, das ist ja´n Ding



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 08:16
von Peppels (gelöscht)
avatar

Hallo,

kann eure Aufregung nur allzugut verstehen.
Mir gehts genauso.

Die sitzen in Bünde die zwei.

Ich habe ein Auge drauf an wen sie vermittelt werden und ohne mein Einverständnis geht gar nix.

Die Welpen haben jetzt wenigstens einen abgesteckten größeren Bereich, werden aber trotzdem solange gut versorgt bis sie in gute Hände weitervermittelt sind. Also scheiße is sie jetzt deshalb nicht zu den Kleinen.

Ich konnte es mir auch nicht vorstellen, dass die das machen aber ich muss das jetzt halt mal glauben.

Egal jetzt auch, mir isses wichtig, dass meine beiden in ein nettes Zuhause kommen, ein wirklich nettes Zuhause wo sie so akzeptiert und geliebt werden wie sie es verdient haben.

LG Yvonne



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 08:33
von BullyFinchen • Bully-Experte | 10.617 Beiträge | 10618 Punkte

Zitat
Gepostet von Peppels


Egal jetzt auch, mir isses wichtig, dass meine beiden in ein nettes Zuhause kommen, ein wirklich nettes Zuhause wo sie so akzeptiert und geliebt werden wie sie es verdient haben.




Halo Yvonne,
aus diesem Grund würde ich sie zu mir nach hause holen und das ganz schnell!!!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 08:34
von Ulli Bully (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von Scambers
Ich weiss echt nicht, ob ich hierzu nun was schreiben soll!!!
Nee, ich lass es lieber!!
Sonst heisst es wieder, ich waere ein Streithammel...



Gerade auf deine Meinung legen viele ( ich eingeschlssen )
viel Wert und gerade bei diesem Thema solltest du klar und deutlich etwas sagen.

Ich habe schon bei der Begrüßung meine Meinung gesagt, ist ja nun auch genau so gekommen.

@ Peppels

hole die Welpen zurück, mehr sag ich nicht dazu und überlege ob du das "züchten " nicht lieber Menschen überläßt die das schon sehr lange und mit Hingabe tun.

Was du nun von MIR denkst, ist mir wurscht, aber kümmere dich das die Welpen nicht bei diesen Leuten bleiben, du bist derjenige der für ihr Leben verantwortlich ist, weil du sie in die Welt gesetzt hast.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 08:57
von Souris (gelöscht)
avatar

Hallo Peppels,
o.k. der Mist ist passiert und allzu viel auf Dir rumhacken möchte ich jetzt nicht. Wenn Du aber, so wie Du schreibst Verantwortung im Sinne für diese zwei Welpen zeigen möchtest, dann scheust Du keine Kosten und holst die Welpen zurück. Nur dann bist Du auf der sicheren Seite das die Welpen gut versorgt sind. Du alleine trägst hier die Verantwortung. Im übrigen kann man auch Nachts fahren, da sind die Temperaturen recht angenehm.
Was mich auch stört, sorry muß raus, wie kann ich nur auf Aussage anderer einen Hund weitergeben den ich persönlich bzw. sein Umfeld noch nicht mal gesehen oder kennen gelernt habe. Das ist aus meiner Sicht unverantwortlich und zeigt kein tatsächliches Interesse wo meine Hunde hingehen.
Du versucht jetzt das Beste draus zu machen, hoffe im Sinne für die zwei kleinen Würmchen, das jetzt alles mit rechten Dingen zugeht.
Zum Schluß noch etwas Positives: Finde es gut, dass Du Dich mit Deinem fehlgelaufenen Wurf outest und es hier öffentlich bekannt gibst. Von daher, denke ich sollten wir zusehen, dass die Welpies jetzt an verantwortungsbewußte neue Familien weiter vermittelt werden.
Hoffe das Du wirklich für Dich daraus gelernt hast und dieses zukünftig unterläßt.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 09:04
von kielerbullys (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von Peppels
Hallo,

kann eure Aufregung nur allzugut verstehen.
Mir gehts genauso.

Dann verstehe ich Dich aber gerade nicht

Die sitzen in Bünde die zwei.

Ich habe ein Auge drauf an wen sie vermittelt werden und ohne mein Einverständnis geht gar nix.

Wie? Wohnst Du dort in der Nähe?

Die Welpen haben jetzt wenigstens einen abgesteckten größeren Bereich, werden aber trotzdem solange gut versorgt bis sie in gute Hände weitervermittelt sind. Also scheiße is sie jetzt deshalb nicht zu den Kleinen.

Kontrollierst Du das?

Ich konnte es mir auch nicht vorstellen, dass die das machen aber ich muss das jetzt halt mal glauben.

Hm, Glauben ist aber nicht Wissen

Egal jetzt auch, mir isses wichtig, dass meine beiden in ein nettes Zuhause kommen, ein wirklich nettes Zuhause wo sie so akzeptiert und geliebt werden wie sie es verdient haben.

Dann hole doch die kleinen wieder zu Dir nach Hause, und suche ihnen einen schönen Platz wo sie auch für immer bleiben werden!!

LG Yvonne



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 09:44
von Bully2006 | 2.496 Beiträge | 2498 Punkte

:rundumschlag:



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 09:56
von Mic • Bully-Gott | 27.064 Beiträge | 27142 Punkte

Ich würde die beiden auch SOFORT dort abholen!!!! Ich kann auch gar nicht verstehen das du sie dalassen willst?

Nie im Leben schafft es ein 12 Wochen alter Bullywelpen mehrere Meerschweinchen tot zu beissen!
Bei diesen Leuten würde ich meine Welpen nicht eine Stunde mehr freiwillig lassen!

Und was heisst überhaupt ein "grösseres Gehege abgesteckt"???? Haben die beiden da überhaupt jemanden der sich wirklich kümmert, mit den beiden schmust, ihnen was beibringt? Hört sich eher so an als wären sie beiseite geschafft worden damit sie nicht im Weg sind und nichts dreckig oder kaputt machen!

Bitte, bitte hol die beiden dort ab! Du hast du Verantwortung, der musst du dich jetzt echt stellen!

Wo liegt Bünde?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: 2 Bullywelpen zu vermitteln

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.07.2006 09:58
von inibini | 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

Zitat
Ich weiss echt nicht, ob ich hierzu nun was schreiben soll!!!



mir geht´s leider genau so.
hab einen großen kloß im hals.
...und den hatte ich erhlichgesagt schon, als ich die welpenfotos mit dem dazugehörigen text gesehen hab. mal so züchten, weil soviele gern einen süßen bullywelpen hätten.
:ichsagnix:aber ich laß das jetzt lieber.

hol die wutzis dort weg, so schnell es geht! bitte!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen