logo

#1

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 15.10.2007 13:06
von Sleeping (gelöscht)
avatar

Vor ca. 2 Wochen haben wir Billy in Gelsenkirchen abgeholt.
Er wurde von einer älteren Dame abgegeben die sich nach ihren angaben wegen Krankheit nicht mehr um ihn kümmern konnt.
Auf den ersten Blick machte Billy einen guten eindruck, ein stattliches kerlchen und sehr verspielt!:blinky:
Die (EX)besitzerin meinte das sie mit ihm in der Hundeschule war und er sehr gut hören würde. Er mit dem Fressen ein paar probleme hätte weil er eine Eiweißallergie habe und deshalb nicht alles essen könnte, weiter meinte sie das er angst vor großen Hunde habe.

2 Tage nachdem wir Billy abgeholt hatten sind wir dann erstmal mit ihm zum tierarzt weil er sich ständig am kratzen war und mit den ohren über den Boden rieb, was ich von dem Hund meiner Eltern kannte wenn er sich irgendwo Ohrmilben geholt hatte. Der stellte dann als erstes eine fette Ohrendzündung fest, als wir die Ex-besitzerin darauf angesprochen haben meinte sie, er hätte sich bestimmt einen zug beim autofahren geholt, das wäre ihr nicht aufgefallen und er hätte sich auch nicht gekratzt Das sowas nicht von heute auf morgen so schlimm wird das es 2 wochen behandelt werden muss ist denk ich jedem von uns klar.

Das mitgegebene Futter wollte Billy auch nicht fressen.. nur mit untermischen von Hühnerfleisch, das uns seine exbesitzerin mitgegeben hatte welches er dann auch gegessen hatte.. allerdings nur das hühnerfleisch den rest lies er unbeachtet stehen. Was mich irgendwie wunderte da Billy doch schon ein KG zu viel auf den Rippen hat. Nachdem wir es 2 Tage mit dem Futter versucht hatten das uns die Dame mitgegeben hatte entschieden wir uns auf eine andere Sorte umzusteigen, das er auch sofort annahm. Ich denke mal, das überzählige KG kommt wohl daher das die alte Dame ihn kaum bewegt hat und er anscheinend nur über leckerlies ernährt wurde.
Billy ist teilweise schon sehr lauffaul, zu einem Abendlichen spaziergang kann man ihn kaum bewegen.
In den 2 Wochen in denen wir ihn jetzt haben hat er mittlerweile 300 gr. abgenommen.. nur durch die zusätzliche bewegung die er von uns bekommen hat und eine "kontrollierte" ernährung.
Wir haben uns jetzt vorgenommen einmal monaltlich mit einer Bully gruppe spazieren zu gehen, die sich an jedem ersten sonntag im monat in Kaiserslautern trifft und dort dann in der gruppe spazieren geht. Leider erstmal ohne ihn von der leine zu lassen, da Billy wirklich kein Stück hört und meiner ansicht nach nie eine Hundeschule besucht hat.

Billy ist sehr dominant und hat auch schon nach meinem Freund geschnappt als er versucht hat mich in den Arm zu nehmen. Das verhalten hat sich mittlerweile etwas gebessert, trotzdem muss man ihn ständig ermahnen weil er dann anfängt zu kläffen.. Am Mittwoch werden wir deshalb eine Stunde bei einer Hundetrainerin machen um sein dominanzproblem in den griff zu bekommen. :aufdieKnie:
Angst vor großen Hunden hat er übrigens auch nicht, ganz im gegenteil.. teilweise wird er sogar sehr zudringlich so das ihn die anderen Hunde ermahnen! Samstag wäre er deshalb auch schon fast gebissen worden so aufdringlich war er!!!

Trotz all diese "problemchen" die wir bisher mit ihm hatten ist er uns schon sehr ans Herz gewachsen, Billy kommt jeden Tag mit mir zur Arbeit wo er sich wirklich vorbildlich verhält, ganz im gegenteil zu draußen.
Er ist sehr verschmust und anhänglich, fährt gern auto und hat alles in allem ein sehr freundliches wesen!

Auch wenn ich etwas anderes erwartet hatte als wir Ihn abholen waren, als das was ich jetzt oben geschildert habe, zumindest nach den angaben die die exbesitzerin gemacht hat, bin ich trotzdem froh das wir ihn zu uns genommen haben
Die kleineren Probleme bekommen wir auch noch in den griff


nach oben springen

#2

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 15.10.2007 17:34
von Fiete (gelöscht)
avatar

Ach,wie schön!! Ist er das da auf dem Bild? HAbt ihr noch mal ein etwas größeres für Blinde??
Sein Dominanzverhalten errinnert mich an unseren Matteo.
Aber das schafft ihr sicher.
Viel Spass wünsch ich euch!!


nach oben springen

#3

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 15.10.2007 17:45
von Burgelchen (gelöscht)
avatar

Viel Spass und Freude weiterhinund ein grosses Bild wäre toll. Was wiegt er denn??


nach oben springen

#4

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 16.10.2007 08:50
von Sleeping (gelöscht)
avatar

Wenn man auf das Bild drauf Klickt dann wird es in einem neuen Fenster größer geöffnet

Billy hat als wir ihn bekommen haben 15,6 kg gewogen.
Er ist insgesamt sehr bullig, fühlt sich aber schon ein bisschen speckig an Die Tierärztin meinte das er so ok ist, aber nicht mehr dazu kommen sollte und ich denke das er mit etwas weniger besser bedient ist, deshalb werd ich schaun das ich ihn auf 15 kg runter bekomm.
Er ist in den 2 Wochen jetzt um einiges aktiver geworden als er am anfang war, ständig will er spielen und ist total vernarrt in bälle, bei dem vater meines freundes hat er schon ne blumenampel abgerissen weil er dachte es wär ein ball aber alles halb so wild


nach oben springen

#5

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 24.10.2007 10:01
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

sag doch bitte wie es jetzt mit billy läuft.hat sich schon was verändert???wenn ja was????


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#6

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 24.10.2007 10:57
von Sleeping (gelöscht)
avatar

Großartig getan hat sich nichts, wir waren mittlerweile mit Billy bei einer Hundetrainerin um ihm mal ein bisschen erziehung bei zu bringen und zumindest auf Hier, Sitz und Platz hört er jetzt schonmal ^^... wenn er mag oder bestochen wird
Eingelebt hat er sich denke ich schon ganz gut, seine Ohrenentzündung ist jetzt auch auskuriert nach gut 3 wochen. Mit seiner Allergie sind wir noch nicht viel weiter gekommen. Er bekommt zwar extra Futter für allergie Hunde aber besser wird es nicht es ist zwar nicht schlimm aber es wäre mir lieber er würde das kratzen ganz lassen.


nach oben springen

#7

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 24.10.2007 10:59
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

also ich denke er muß die umstellung erst mal verkraften...so einfach ist das nicht...weißt du was man vorher von ihm verlangt hat????was er durfte und was nicht???


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#8

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 24.10.2007 11:17
von Sleeping (gelöscht)
avatar

Wir haben die frau ja kennengelernt und Sie hat mit dem Hund auf 30 qm gelebt und muss ständig weg gewesen sein.

Ich weis das er bei seiner vorbesitzerin auf die couche durfte, wenn sie auch drauf sahs.. und dann auch nur auf ne decke. Wenn ne Decke auf der Couche liegt heist das für ihn, ich darf.. ansonsten geht er nich drauf.. hab ihn aber schon 2 mal erwischt wo er auf der couche gesessen hat, da hatten wir aber vergessen die Decke weg zu nehmen

Sie meinte auch das er gerne ohne Leine laufen würde, was wir ja aber nich machen können weil er nich hört, hab aber deshalb mal ne 20 m Leine besorgt und spazieren gehen macht ihm damit richtig spaß ist auch gut zum kommandos üben weil er dann nich einfach abhauen kann wenn er nich hören will

Ansonsten kann ich nix sagen, wir haben eigentlich recht wenig Info über Ihn bekommen. Im großen und ganzen ist er auch recht unkompliziert bis auf seine kleinen ausraster wenn mein Freund mir zu nah kommt. Es hat sich zwar gebesser aber leider noch nicht aufgehört.


nach oben springen

#9

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 24.10.2007 11:30
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

also ich denke gib ihn zeit...er weiß wohl noch nicht richtig was los ist!!!
also ich würde abwarten...


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#10

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 24.10.2007 11:51
von Sleeping (gelöscht)
avatar

ja, er ist ja jetzt auch noch nich lange bei uns.. ich den auch das wird alles nochmal besser


nach oben springen

#11

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 24.10.2007 11:54
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

klar--kommt zeit kommt ruhe rein


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#12

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 30.10.2007 09:06
von Sleeping (gelöscht)
avatar

So.. mal nochmal nen "kassensturz" was bis jetzt noch so alles passiert ist

Nachdem wir ja bei der Hundetrainerin waren haben wir ja ein paar Kommandos gelernt und fleissig geübt, die meisten Sachen klappen ganz gut nur das mit dem nich an der Leine ziehen das scheint er noch nich ganz so drauf zu haben.
Das Dominanzverhalten meinem Freund gegenüber wird auch immer besser, er merkt langsam das er nich der Chef ist
Billy scheint einen sehr starken beschützerinstinkt zu haben, Freitag war der Schornsteinfeger da, dem ist er quer durchs Haus hinterher, sogar in den Keller und auf den Dachboden, normalerweise läuft er nichmals in den ersten Stock wo unser Schlafzimmer ist. Insgesamt läuft er sowieso sehr ungern Treppen und das Obergeschoss scheint ihm auch unheimlich

Gestern waren wir dann nochmal beim TA, diesmal aber zu einem anderen.. und zwar zu der zu dem meine Eltern seit 13 Jahren mit ihrem Yorki hin gehen. Ich hab mich die ganze zeit dagegen gesträubt weil die TÄ gut 50 km weit weg von uns ist und ich lieber zu jemandem wollte der in der nähe ist, falls mal was passiert, aber ich glaub da werd ich jetzt bleiben.
Die gute Frau hat ihn einmal durchgecheckt, es wurde ein Gescharbsel gemacht weil er ein paar kahle stellen am Bauch und unter den Achseln hat und das wird auf Parasiten getestet weil er sich immer so auf dem Boden rum schubbert. Heute bekommen wir das Ergebnis, ein Bluttest werden wir auch noch machen wegen seiner Allergie, auch wenn sie meinte das man das mit dem Futter nicht wirklich feststellen könnte aber man dann zumindest sehen würde ob er noch andere Allergien hätte.
Seine Ohrenendzündung hat er immernoch auf einem Ohr, aber das bekommen wir auch noch weg!


nach oben springen

#13

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 30.10.2007 09:11
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

siehst du ---alle s wird gut!!!das braucht seine zeit-ist bei uns doch auch nicht anders oder??


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

#14

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 30.10.2007 09:18
von Sleeping (gelöscht)
avatar

mhh.. ich bin jetzt mal gespannt was bei dem Gescharbsel raus kommt.. irgendwie wäre mir ein Parasit als Ursache für das kratzen lieber als seine Allergie.. das geht wenigstens nochmal weg!


nach oben springen

#15

RE: Billy

in Erfahrungen mit Notbullies 30.10.2007 11:00
von Bille • Bully-Experte | 10.597 Beiträge | 10598 Punkte

ich drück dir die daumen und hoffe das alles soweit ok kommt!!
melde dich wenn du weißt was es ist bitte ja??


Es ist generell nicht gestattet, Fotos von meinen Hunden,und bildern, zu kopieren, zu speichern oder zu verwenden
weder für private noch für gewerbliche Zwecke!




Man sagt: "Wenn man einer Bulldogge ein Kommando gibt, dann passiert erstmal nichts. Sie würde aber gelegentlich mal darüber nachdenken."


nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Ein eigenes Forum erstellen