logo

#31

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 13.11.2014 21:47
von Miri87 | 3.874 Beiträge | 4190 Punkte

Nathalie, bedauerlicherweise ist das nicht richtig.
Das war mal die grundsätzliche Idee und bei seriösen Vereinen ist das auch so.

Bei Vereinen, die sich das Mitleid der Menschen zu Nutze machen ist dagegen eine Geschäftsstrategie daraus entstanden.

Ich diskutiere da auch nicht drüber, denn ich weiß es schlicht und ergreifend besser.
Bei einem solchen Tierschutzverein zu kaufen ist nicht besser, als bei einem Vermehrer zu kaufen.
Und nein Eva, bedauerlicherweise hat sich nichts geändert.

Sehenden Auges noch andere Menschen dorthin zu lenken hat nichts mit Tierschutz zu tun.
Ihr seht vielleicht den einen adoptierten Hund.
Ich sehe die dutzenden Hunde, die im Dreck liegen. Die niemals eine Chance haben werden.

Aus diesem Leid ein Geschäft zu machen, als ob sie nicht schon genug für den wirtschaftlichen Erfolg getan hätten, ist so abstoßend und unmoralisch, das mir die Worte fehlen.


VG Miriam und Mausi


Das Verhaltens eines Menschen mir gegenüber sagt immer etwas über ihn aus, nie über mich.
Und die Art, wie ich emotional darauf reagiere, also das Gefühl, das dieses Verhalten in mir weckt, hat immer etwas mit mir zu tun und nie mit ihm.
(Safi Nidiaye)

nach oben springen

#32

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 13.11.2014 21:52
von Girli2014 | 176 Beiträge | 295 Punkte

War auch mal Pflegestelle für Liberty for Dogs,einmal und nie mehr wieder.


Gruß
Peggy


Ich gönne mir den Luxus, meine eigene Meinung zu haben,
besitze genug Arroganz, von meinen Erfahrungen zu profitieren,
habe genug Taktlosigkeit, meine Entscheidungen allein zu treffen,
verfüge über ausreichend Frechheit, meinen eigenen Weg zu gehen.

http://www.la-cour-de-chateau.de
nach oben springen

#33

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 13.11.2014 22:13
von Lisomat | 1.550 Beiträge | 2315 Punkte

Ich habe selbst keine Erfahrungen mit dem Verein, aber habe viel schlimmes gelesen und finde man sollte das keinstenfalls wissentlich unterstützen.
Dennoch ist es in eurem fall ja nun diesmal zu spät und daher freut es mich für euch und diesen einen Hund, dass ihr zueinander gefunden habt und gesundheitstechnisch im großen und ganzen alles soweit in Ordnung ist :)



zuletzt bearbeitet 13.11.2014 22:13 | nach oben springen

#34

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 16.11.2014 11:41
von Bolder | 354 Beiträge | 426 Punkte

Zitat von colorful im Beitrag #24
angelika, war deine antwort ernst oder ironisch gemeint? du hast einen flötenden smilie danach hingepackt und ich weiß jetzt nicht, was du damit sagen willst. bedenke bitte, dass wir hier nur geschriebenes sehen/lesen können, deinen tonfall, deinen gesichtsausdruck, deine mimik sehen wir hier leider nicht.

Ok, habe es gerade erst gelesen.
Selbstverständlich war es ironisch gemeint. Tut mir leid, wenn es anders rüber gekommen ist.


LG Angelika mit Aidan (Bolder *21.10.2001 +22.09.2014)
nach oben springen

#35

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 16.11.2014 19:02
von Boule | 544 Beiträge | 766 Punkte

...ich weiss - ehrlich gesagt nicht, was so schlimm oder falsch daran sein soll, wenn man die geschundenen Hundemuddies vom Vermehrer holt, und ihnen noch die Chance auf ein glückliches Leben gibt...
Ändern wird man die "Geiz ist geil" Mentalität der Menschen erstmal eher nicht - da liegt noch ein seeehhhr langer Weg vor den Tierschützern und allen tierlieben Menschen, die aufklären über das Leid eben nicht nur der armen Welpen, sondern auch der jahrelang geschundenen als "Zuchtmaschinen" missbrauchten Mutter - und auch Vatertieren...

Wer kommt denn dann auf die Idee, das als Unterstützung für Vermehrer zu befinden? Die Vermehrer werden weitermachen, solange die Nachfrage nach Billig-Welpen ungebrochen ist - ob mit oder ohne LfD - mit dem einzigen Unterschied, dass - leider - nicht alle, aber immerhin doch eine gewisse Zahl der Muttertiere aus ihrem Elend herauskommen und in den PSen liebevoll auf ihre neuen Familien vorbereitet werden. (So erfahre ich es täglich)
Wenn man dieses Verhalten missbilligt, dann müsste man alle Orgas verurteilen, die ausgediente Zuchthunde aufnehmen und weiter vermitteln.

ich finde, anstatt sich gegenseitig das Leben schwer zu machen, sollten die Tierschützer zum Nutzen der Tiere an einem Strang ziehen - und wenn es nur um der Tiere willen ist.

LG Barbara



nach oben springen

#36

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 16.11.2014 19:19
von lionsgemmini • Bully-Experte | 14.422 Beiträge | 16926 Punkte

Es geht ja nicht darum, den geschundenen Hündinnen nicht zu helfen ... die sollen sicherlich von Schutzorganisationen bei den Vermehrern rausgeholt und vernünftig vermittelt werden ... und die Vermehrer sollen dann keine Hune mehr bekommen ... jede dieser armen Kreaturen hat es verdient, gerettet zu werden.

Fakt ist nur einfach, dass - genauso wie es die Vermehrer gibt - es auch Schutzorganisationen gibt, die leider nicht ganz koscher sind ... die Schindluder betreiben, mit den Geldern, die sie bekommen ... die sich um Pflegestellen nicht richtig kümmern usw. ... und genau da muss man eben auch hinschauen ... WELCHE Organisation kann ich unterstützen ... welche arbeitet vernünftig, zum Wohle der Hunde und nicht nur zum Wohle des Geldes ...


Liebe Grüße von Petra mit ...

Patentante von Chanel Patentanten von Branca sind Frauke82 (Frauke) und wuddy (Andrea)

Kurt Tucholsky: Erfahrung heisst gar nichts. Nur weil man etwas 30 Jahre macht, heisst es nicht dass man es auch richtig macht.
Bolder hat sich bedankt!
nach oben springen

#37

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 16.11.2014 20:29
von RubyUndIch | 1.664 Beiträge | 2008 Punkte

Zitat von Boule im Beitrag #35

Wer kommt denn dann auf die Idee, das als Unterstützung für Vermehrer zu befinden?



Das ist dann Untrerstützung, wenn eine eigentlich tierschüterische Orga zB an illegalen Welpentransporten aus ebensolchen Vermehrerstationen beteiligt wäre... was es wohl schon gab.
Wie also würdest du das nennen?


Dagmar und die Chaos-Nasen


http://dogzcollarz.jimdo.com/
https://www.facebook.com/dogzcollarz
http://www.ebay.de/sch/dogz_collarz/m.ht...=1&_ipg=&_from=

https://www.youtube.com/channel/UCLZUfpmFSOI_w_n6rJsQYUQ
nach oben springen

#38

RE: Liberty for Dogs?

in Erfahrungen mit Notbullies 18.11.2014 16:32
von Nadine | 3 Beiträge | 4 Punkte

Kann auch nur von diesem Verein abraten. Habe selbst auch keine guten Erfahrungen mit diesem verein gemacht. Es gibt aber auch sehr gute tierschutz Organisationen sind ja nicht alles schwarze schafe .


Hermine11 hat sich bedankt!
nach oben springen

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Ein eigenes Forum erstellen