logo

#211

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 11:14
von Bonita123 (gelöscht)
avatar

Das ist normal

wie gesagt jeder verarbeitet anders

Ja, lass sie helfen ob beim buddeln oder die Grab Gestaltung (zb.Seine suchen , Kreutz basteln mit Namen , Kerze oder Blumen)

Lass sie daran teilhaben.

Frag sie wie sie es gern möchte.Ob man Puji was mitgibt.

usw.

Das sollte sie bestimmen.

LG


nach oben springen

#212

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 11:26
von Lydia84 | 209 Beiträge | 209 Punkte

Danke, ja ich denke das ist ne gute idee und so machen wir es auch...



:ciao::ciao::ciao::schnief:
und Lydia


nach oben springen

#213

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 11:39
von Sumsielein • Checker | 3.143 Beiträge | 3234 Punkte

Lydia wenn ich das alles lese zerbricht es mir das Herz und mir kommen gerade die Tränen.

Ich will mir garnicht vorstellen wie schlimm das gerade für deine Tochter sein muss. Ich selbst habe als Kind den Abschied von meinen Tieren immer nur sehr sehr schwer verkraftet.

Lass sie daran teilhaben wenn sie es möchte, vielleicht hilft es ihr ja bei ihrer Trauerbewältigung.


[b] Liebe Grüße Birgit und Samson

nach oben springen

#214

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 12:00
von Lydia84 | 209 Beiträge | 209 Punkte

ja, ich weiß wie schwer es mir fällt... wie schwer muss es erst für sie sein!?

Wir haben zwar im letzten jahr echt viele unserer hunde (unsere ABs) durch unfälle und krankheit verloren...aber bei dem kleinen mann hier fällt es mir auch extrem schwer...obwol er nur ne sehr kurze zeit hier war...sie hat es bei unseren anderen hunden ja auch alles mitbekommen aber da war sie eher die erwachsene die als ich geheult hab zu mir gesagt hat "Mutti, ist doch nicht schlimm, wir haben doch noch die anderen Hunde!" (unsere ABs die draußen wohnen) Ich hatte wirklich schon viele pflegehunde aber so ne enge bindung wie bei Puji ist echt selten, weil man ja im hinterkopf weiß das sie irgendwann wieder gehen...da ist sie auch immer ganz locker...streichelt den hund nochmal und sagt wie ne erwachsene tschüß...wenn sie in ihr neues zuhause ziehen! aber bei puji wüsste sie bestimmt genau wie ich das wir denn nich so einfach vermittelt bekommen und als es dann klar war das er hier bleibt hat sie sich auch sehr gefreut. schon echt komisch wenn ich si zurück denke, wie es war als er hier ankam und erstmal terror gemacht hat.oder als er auf einmal bei lara im zimmer saß und ihr beim spielen zugeschaut hat und ich nen halben herinfarkt bekommen hab und angst hatte das er ihr was tut...lara hat ihn dann immer bewusst in ihr zimmer gelockt,weil sie es toll fande das sie jetzt nen kleinen hund hatte der nur mit ihr spielen wollte. Die anderen hatten eher augen für einander und rennen sie auch gerne mal über den haufen. das hat puji nie bei ihr gemacht...er war schon ein toller hund und freund...vorallem für lara!



:ciao::ciao::ciao::schnief:
und Lydia


nach oben springen

#215

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 12:26
von Resi3 | 1.446 Beiträge | 1451 Punkte

das tut mir wirklich leid...gute reise, puyi!!!

was deine tochter angeht: lass ihr unbedingt selber die entscheidung, ob sie dir helfen will!! ich persönlich finde eine klassische beerdigung viel zu beklemmend für ein kind, einbuddeln in kalte, nasse erde....viel schöner der gedanke, dass der verstorbene jetzt z.b. ein sternchen ist...vielleicht ein gemeinsames ritual (vielleicht ohne leiche) um die seele freizulassen?

viel zu oft werden kinder mit dem tod in der empfindungswelt der erwachsenen konfrontiert, unbewusst tabuisieren und beschweren wir den umgang damit.

kinder mit 4, 5 jahren verstehen was sterben ist, emotionalisieren das aber ganz anders, unbekümmerter, natürlicher. sie verpacken das deutlich besser als wir es jemals könnten.

es gibt sehr gute begleitbücher zum thema tod, zum beispiel für den fall, dass ein geschwisterchen stirbt...

wichtig ist, dem kind nicht die eigenen empfindungen nahebringen zu wollen...die natürliche reaktion auf den tod ist in dem alter meist noch unbefangen, das würde ich auf jeden fall zu erhalten versuchen...

ich wünsche euch viel kraft!!


resi & die lebkuchengang- theo, moses & chionati

"lichtung manche meinen lechts und rinks könne man nicht velwechsern. werch ein illtum!"
Laut und Luise

nach oben springen

#216

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 14:01
von Batman | 158 Beiträge | 158 Punkte

Das tut mir so leid für deine Tochter

Puyi war sicherlich mehr für sie als nur ein Hund zum Liebhaben und er ist nun einfach nicht mehr da.

Ich würde sie auch nicht mit dabei sein lassen, wenn du Puyi begräbst. Würde sie später mit dazuholen, wenn du die Grabstelle mit Blumen oder anderem schmückst. Ihr dann vielleicht erzählst das Puyi jetzt ohne Schmerzen und total glücklich im Regenbogenland mit anderen Hunden tobt, er euch von oben herab zuschaut und sich bestimmt freut, dass ihr im Garten so eine hübsche Stelle für ihn herrichtet.

Ich wüsste sonst auch nicht wie ich es einem 5 jährigen Mädchen beibringen müsste, die gerade ihren besten Freund verloren hat


lg
Heidi




Skydivers know why birds sing


nach oben springen

#217

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 16:14
von Lydia84 | 209 Beiträge | 209 Punkte

wir haben ihn jetzt begraben und sie wollte mit helfen...sie hat ihm auch noch eins ihrer lieblings plüschtier mit ins grab gelegt, das war völlig okay für sie! im gegenteil, ich hatte auch erst bedenken sie mit helfen zu lassen...lara war voll der sache und hat es auch mit ihren gedanken und worten erklärt, dass er jetzt in den himmel geht uns ihn heute abend bestimmt schon als stern dort sieht und das er in seinem neuen zuhause auch wieder gesund ist und es ihm dort wieder gut geht...ich habe ihr vorstellung bejat...wir haben dann zusammen sein grab noch schön bepflanzt...sie war danch auch richtig unbefangen und freut sich für ihn, dass es im jetzt wieder besser geht!



:ciao::ciao::ciao::schnief:
und Lydia


nach oben springen

#218

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 16:22
von Resi3 | 1.446 Beiträge | 1451 Punkte

mir fehlt gerade der richtige smiley.... das finde ich RICHTIG toll.
ich habe die reaktion eines 4-jährigen selber vor nicht langer zeit beobachten dürfen (der geht auch total natürlich und unbefangen mit dem thema tod um) und war tief beeindruckt....
ich find´s toll, dass du deiner tochter die begegnung mit dem tod so möglich gemacht hast

kinder sind wahnsinn....


resi & die lebkuchengang- theo, moses & chionati

"lichtung manche meinen lechts und rinks könne man nicht velwechsern. werch ein illtum!"
Laut und Luise

nach oben springen

#219

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 17:20
von Sabby (gelöscht)
avatar

das tut mir so leid für euch, komm gut rüber kleiner kämpfer!


nach oben springen

#220

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 20:11
von Mic • Bully-Gott | 27.205 Beiträge | 27455 Punkte

Zitat
Gepostet von Lydia84
wir haben ihn jetzt begraben und sie wollte mit helfen...sie hat ihm auch noch eins ihrer lieblings plüschtier mit ins grab gelegt, das war völlig okay für sie! im gegenteil, ich hatte auch erst bedenken sie mit helfen zu lassen...lara war voll der sache und hat es auch mit ihren gedanken und worten erklärt, dass er jetzt in den himmel geht uns ihn heute abend bestimmt schon als stern dort sieht und das er in seinem neuen zuhause auch wieder gesund ist und es ihm dort wieder gut geht...ich habe ihr vorstellung bejat...wir haben dann zusammen sein grab noch schön bepflanzt...sie war danch auch richtig unbefangen und freut sich für ihn, dass es im jetzt wieder besser geht!



Das hört sich doch sehr gut an! Schön das deine Kleine es jetzt so auch ein bisschen besser verstehen kann...

Es tut mir wirklich so leid, der kleine Kerl hat echt eine Menge durch gemacht.


Viele Grüße, Michaela & ...

nach oben springen

#221

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 20:21
von Batman | 158 Beiträge | 158 Punkte

Für mich ist deine Kleine eine ganz Große. Sie hat das geschafft, wenn auch unbewusst, was manch Erwachsener mit Hundeerfahrung nicht geschafft hat. Sie hat ihn ohne große Erwartungen und ohne Vorwissen so genommen wie er war. Glaube das ist genau das was Puyi gebraucht hat.

Das ist doch ein großes Beispiel dafür, dass man in einigen Fällen jedes gute Hundebuch, jeden guten Hundeprofi oder jeden noch so gut gemeinten Rat getrost in die Ecke werfen kann.

Deine Tochter wird sich später sicherlich immer an ihren Puyi erinnern und dann ganz du ihr stolz erzählen, was sie da vollbracht hat und sie ihm die schönste Zeit seines Lebens geschenkt hat.

Ach Mensch....es ist so schade


lg
Heidi

[ Editiert von Batman am 08.02.11 20:22 ]




Skydivers know why birds sing


nach oben springen

#222

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 20:37
von Mic • Bully-Gott | 27.205 Beiträge | 27455 Punkte

Zitat
Gepostet von Batman
Deine Tochter wird sich später sicherlich immer an ihren Puyi erinnern und dann ganz du ihr stolz erzählen, was sie da vollbracht hat und sie ihm die schönste Zeit seines Lebens geschenkt hat.

Ach Mensch....es ist so schade



Ach mensch, jetzt muss ich auch schon wieder weinen...


Viele Grüße, Michaela & ...

nach oben springen

#223

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 20:37
von Lydia84 | 209 Beiträge | 209 Punkte

Danke Heidi, das hast du richtig schön geschrieben! so schön, das ich schon wieder tränen in den augen hab! aber recht hast wirklich...sie hat da eh so ein ganz besonderes gespühr für tiere. sie wüsste mit neun monaten schon wie sie einen hund (meine alte staffdame Hummel) dazu bekommt das er ihr seine volle aufmerksamkeit schenkt und ihr pfötchen gibt wenn sie ihm was zu essen vor die nase hält...aber was ich so toll finde, das lara tatal lieb und einfühlsam mit all unseren hunden umgeht!



:ciao::ciao::ciao::schnief:
und Lydia


nach oben springen

#224

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 20:41
von Lydia84 | 209 Beiträge | 209 Punkte

sorry, hier nochmal in groß!



:ciao::ciao::ciao::schnief:
und Lydia


nach oben springen

#225

RE: Mein Sorgenkind Puyi!

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 08.02.2011 20:59
von DieMadame | 3.078 Beiträge | 3100 Punkte

Sie ist echt ein tolles Kind!

Ich bin echt stolz!

Wir haben unseren Tieren auch immer was mit auf den Weg gegeben und ihnen ein schönes Grab gemacht. Das half mir auch immer beim Abschied nehmen. Und auch wenn sie weg sind, so sind sie doch immer noch da. In unseren Erinnerungen leben sie weiter und das ist auch bei dem ganzen Schmerz und der Trauer etwas wundervolles danach.

Die eltern von meinem besten Freund hatten auch immer Hunde, und sie haben immer, auch nach so vielen Jahren von ihnen geredet und auch mir geht es mittlerweile so.

Ich drück Euch alle ganz lieb und wünsche Euch viel Kraft in dieser Zeit!




Wir sind hier nicht bei GZSZ Chantal, also hör auf rumzuflennen.


nach oben springen

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 83€
87%
 


logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen