logo

#46

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 10:29
von French-Bully69 | 681 Beiträge | 681 Punkte

Zitat
Gepostet von Mic
Ich finde die Informationen auch ein wenig dürftig. Warum werden die Hunde denn verschenkt? Wer bezahlt dann die ganze Aktion? Das kostet doch auch Geld die überhaupt nach Deutschland zu bekommen.

Hier gibts auch noch Infos: http://www.my-mops.de/showthread.php?t=7129&page=3

:keineA:

[ Editiert von Administrator Mic am 29.10.08 10:24 ]



Eben richtig, das finde ich nämlich auch, wie Mic. Es gibt zu wenig Infos. Viele wollen helfen, aber wie.... Nichts überstürzen, ich will auch gerne helfen, aber es ist alles so spärlich an Infos.


eure Tina und Ihre zwei verrückten Damen Angel und Pini :bully:


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#47

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 10:36
von Cordula (gelöscht)
avatar

Das ist genau das,was mich als erstes kritisch werden lies,Donka. Ich kenne weltweit keine Tötungsstation,die so viele Tiere einer Einzelperson überlässt.
Dazu kommt die Aussage,in Serbien gäbe es keine Tierheime-das stimmt einfach nicht.
Ich habe im Mopsforum die Antwort der Dame gelesen und bin nun noch verwunderter. Die Hunde werden kostenlos abgegeben,da sie sich nicht an ihnen bereichern möchte....
Hm,also entweder handelt es sich hier um eine einflussreiche Einzelperson ,in deren Leben Geld keine Rolle spielen muss,oder irgendwas ist seltsam.
Die Hunde müssten ja vor der Ausreise geimpft und gechippt werden- einen Monat nach der TW-Impfung muss ein Antititernachweis geführt werden,bevor ein Hund aus Serbien nach Deutschland gebracht werden darf.
Sie schreibt,Futter habe sie genug dagelassen- auch hier:
entweder war es eine unsagbar grosse Menge,oder aber...- denn,da sie bei ihrer Abreise ja nicht wusste,wie lange die Vermittlung dauern würde,wie konnte sie dann wissen,dass sie genug Futter dort gelassen hat?
Sie hat lange das Internet abgesucht ..- und dann hat sie das Mopsforum als einzige konkrete Ansprechalternativegefunden? ( nichtfalsch verstehen,aber es gibt so viele konkrete Bullseiten und auch Orgas die mit Tieren aus Serbien zutun haben) - wenn ich das Netz nach Anfragen zu dieser Sache absuche,finde ich nichts von ihr direkt,sondern nur die,inzwischen erfolgten,Weitergaben ihres Textes von Leuten ,die behilflich sein möchten.
Unter dem Text steht kein Name....
Die emailaddi ist nirgensim Netz zu finden-also abgesehen von den Seiten,auf denen ihr Ersuchen durch Andere weitergeleitet wurde.
Nehme ich die mailaddi auseinander,komme ich auf einen Namen - den Namen einer Polizistin,die in BA-Wü ausgebildet,in Serbien eingesetzt,arbeitet. Aber eine Polizistin würde doch bestimmt gezielter nach Hilfe fragen-eben mitmehr Daten,ihrem Namen usw.
Ich weiss nicht so recht... - ich möchte der Hilfesuchenden nicht Unrecht tun und hoffe,dass alles mit rechten Dingen zugeht-vielleicht ist sie in dieser Situation ja nur unbeholfen,aberman nehme mir nicht übel,dass ich das Ganze etwas misstrauisch beobachte.
Sollte alles so sein,wie beschrieben,gebührt ihr mein grösster Respekt!
Aber auch dann BITTE an alle Interessenten : Bitte vergesst vor lauter Euphorie nicht,dass,sollten die Umstände,wiebeschrieben,sein, Eure bereits vorhandenen Hunde.Achtet darauf,dass die Notfellchen ausreichend und ausreichend lange ihren Impfschutz haben - lasst sie in D besser nochmal nachimpfen und haltet Eure möglichen Neuzugänge unter Umständen vorsichtshalber erstmal 4 Wochen von Euren vorhandenen Hunden weg,in Quarantäne.
Ich möchte niemand verwirren,abhalten oder sonst was,aber wenn in einem Land wie Serbien,in dem es keine gesetzlich verankerten Tierschutzbestimmungen gibt,Hunde beschlagnahmt werden,dann heisst das schon was- allerdings auch im Hinblick auf den möglichen Gesundheitszustand der Tiere. Also bitte einfach sehr besonnen an die Sache rangehen.
Ich hoffe.ich konnte mein Anliegen nun so formulieren,dass es keinen negativen Geschmack hinterlässt.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#48

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 10:39
von Mic • Bully-Gott | 27.111 Beiträge | 27311 Punkte

Was ich halt auch komisch finde, in div. Foren taucht dieser Hilferuf auf, aber sie hat nirgends direkt gepostet. Es steht da immer nur, mir wurde folgendes Hilfegesuch weiter geleitet. Kennt denn irgendjemand von den Leuten die das in den Foren gepostet haben, die Fragestellerin persönlich oder weiss woher der Aufruf nun tatsächlich kommt?


Viele Grüße, Michaela & ...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#49

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 10:41
von Cordula (gelöscht)
avatar

Danke für das Einstellen,des aktuellen Antwortschreibens - nunhört sich das Ganze ja schon wesentlich konkreter und durchschaubarer an- warten wir also mal,wie esweitergeht.
Der im Kopf genannte Name,ist übrigens exakt der Name der Polizistin,wobei sie ja auch noch Namensschwestern haben kann.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#50

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 10:55
von FräuleinPrusseliese | 330 Beiträge | 330 Punkte

bei meiner recherche im www
habe ich noch folgenden link gefunden wo sie sich für Esel stark macht:
http://www.thepetitionsite.com/1/Hilfe-f...in-Foca?page=10
Text lesen dann runterscrollen

[ Editiert von FräuleinPrusseliese am 29.10.08 10:57 ]




“ Natürlich kann man ohne Hund leben-es lohnt sich nur nicht.”
LG Steph & Lemmy :huhu:


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#51

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 11:00
von Mic • Bully-Gott | 27.111 Beiträge | 27311 Punkte

Anscheinend fand das seinen Ursprung im frenchbulldog. Da wurde das Thema jetzt geschlossen:
http://www.frenchbulldog.de/pragmaMx/htm...m&topic=8680.15

Hier steht das auch:
http://hundundspass.org/forum/showthread...7601#post547601

Da weiss aber auch keiner nix genaues. Ich finds schon komisch. :keineA:


Viele Grüße, Michaela & ...

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#52

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 11:11
von FräuleinPrusseliese | 330 Beiträge | 330 Punkte

http://www.my-mops.de/showthread.php?t=7129

[ Editiert von FräuleinPrusseliese am 29.10.08 11:12 ]




“ Natürlich kann man ohne Hund leben-es lohnt sich nur nicht.”
LG Steph & Lemmy :huhu:


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#53

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 11:13
von Bully2006 | 2.496 Beiträge | 2498 Punkte

mic ich habe am Montagabend als der User unter Kasper den Tread einstellte diesen angeschrieben..
mit Hilfsangebot und bitte um Näheres..habe auch meine tel.
geschickt... habe bis heute keine Antwort..
was mich traurig und misstrauisch macht..


Bullys sind meine grosse Liebe:herzflagge:

Grüsse von Gudrun








http://www.gesunde-bulldoggen.de


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#54

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 13:54
von Gast (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von gabricons007
Meine Freundin setzt sich natürlich erst mit der Frau in Verbindung, die diese Übernahmeerklärung unterschrieben hat, in Verbindung.

Es ist purer Zufall, dass sie dort runter fährt und wäre bereit, die Hunde dann mitzubringen.

"Einfach so" macht sie nichts. Und es ist ein "Vorsortieren", dass die 10 Hunde, für die sie Platz hat, auch unterkommen und nicht hier vor sich hinschmoren.

Sobald ich etwas weiss, sage ich Bescheid



Wenn deine Freundin schon am 5.11. fährt, dürfte sie wahrscheinlich gar keine Hunde mitbringen. Bei der Einreise aus einem Nicht- EU- Land (Serbien) sind besondere Vorschriften zu beachten. So muss z.B. die Tollwutimpfung mind. 15 Tage alt sein und ein gesundheitszeugnis vorliegen. Der mail entnehme ich, dass die Tiere bisher noch nicht geimpft sind, das ist schon das erste zeitliche Problem. Ausserdem dürfen nur gesunde Hunde eingeführt werden, was ja ausdrücklich beschrieben nicht der Fall ist. Da auch nur gesunde Hunde überhaupt geimpft werden dürfen, sehe ich schwarz für eine legale Einreise dieser Tiere. Bei der hohen Anzahl von Welpen möchte ich vor allem das Thema Parvivorose in den Raum stellen. Für die Einreise ist allerdings nur eine gültige Tollwutimpfung Pflicht. Deshalb sollte sich jeder des Risikos bewusst sein, welche Erkrankungen diese Tiere mitbringen können, falls sie überhaupt überleben. Auch im Interesse der eigenen, vorhandenen Tiere.

Bitte nehmt mir meine Bedenken nicht übel. Aber bei aller Hilfsbereitschaft muss auch bei solchen Aktionen ein Mindestmaß an Vorsicht walten.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#55

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 14:58
von Cordula (gelöscht)
avatar

Meine Rede! Bitte auch hier : Gut überlegter Tierschutz,anstatt blindem,wenn auch gut gemeintem, Aktionismus!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#56

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 17:28
von hugo06 | 1.604 Beiträge | 1604 Punkte

Hallo zusammen,

wir haben auch unsere Hilfe aus der Schweiz angeboten- bisher keine Antwort. Wir warten gespannt!

Hätte bereits Pflegeplätze für 3 Hunde auf sicher. Zwei davon könnten wir selber aufnehmen.

Naja, bin ja mal gespannt. Könnte mir aber auch vorstellen, dass die Frau mit Mails bombardiert wird und mit Antworten nicht mehr nach kommt...


Ganz liebe Grüsse- Rebecca und die Bamert-Bande


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#57

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 17:32
von gabricons007 (gelöscht)
avatar

Bisher haben wir nichts nichts nichts gehört und gehen so langsam auch von einem Fake aus.

So nach dem Motto: Antesten ob die "blöden" Deutschen, Schweizer, Österreicher, was auch immer (mag net alle aufzählen:zwinker Nothundebedarf haben....

Schade, wenn mit Leuten, die sich Sorgen um derartige Hunde machen verarscht werden.

Da wir helfen wollten, haben wir hier auch viele narrisch gemacht.

Nun ist "Dunkeltuten" :keineA:


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#58

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 17:44
von Strunz | 16.523 Beiträge | 17147 Punkte

Also ich wollte ja erst nix schreiben um nicht als Stinkstiefel dazustehen, aber das ganze erschien mir von Anfang an als sehr, sehr dubios ...

Im "frenchbulldog"-Forum ist der Threat schon geschlossen, die sehen das dort auch als Fake an - das würde ich hier auch anregen wollen



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#59

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 17:57
von Bully-Spyke | 105 Beiträge | 105 Punkte

Soooo, ich habe gestern abend eine antwort erhalten von der Dame!!!!

Hier kommt sie.. Die Tel nr die drin steht hab ich erstmal raus genommen, wer sie haben will kann sie bekommen.


Schönen Guten Abend,
und ganz lieben Dank für Ihre Nachricht.Die Bullys (ausschließlich Französische Bulldoggen) werden derzeit von einer serbischen Tierschutzgruppe auf den Transport vorbereitet,d.h.,daß die Hunde die nötigen Impfungen und Papiere bekommen.Unter den Bullys sind ca. 15 Tiere,denen man "eigentlich" keinen Transportzumuten sollte,allerdings wäre dies die einzige Rettung,da es vor Ort keine Alternativen gibt.Ich muß dazusagen,daß die Bullys meist keine sog. Krankheiten haben,vielmehr geht es um die unterschiedlichsten Verletzungen,die ihnen z.T. beim Vorbesitzer und zum anderen im Tötungslager zugefügt wurden.Ich möchte es eigentlich gar nicht erwähnen,aber viele der Hunde wurden als Übungsobjekt für abgerichtete "Kampfhunde" missbraucht.Und leider stehen sog. Hundekämpfe in Serbien hoch im Kurs und auch an der Tagesordnung.Sie können sich nicht vorstellen,was ich alles gesehen und gehört habe...es ist einfach nur zum weinen.Ich schlafe und esse seit Tagen nicht mehr...und immer wieder höre ich die schrecklichen Hilfeschreie der Hunde.Als ich in das Tötungslager kam war ich der festen Überzeugung,daß dort Kinder schreien...aber es waren tatsächlich die Hunde.
Ich habe nun noch nicht alles durchorganisiert,zumal ich noch nicht genau weiß,ob ich alle Bullys untergebracht bekomme aber ich stelle mir vor,daß die Bullys hier in Deutschland von uns "verteilt" werden oder wir evtl. bestimmte Sammelorte vereinbaren,an denen die Hunde abgeholt werden.Ich werde Ihnen zeitnah Fotos zukommen lassen,ich muß sie nur noch sortieren und hochladen.Leider bin ich momentan nur unterwegs,um alles zu organisieren und daher tagsüber so gut wie nicht zu erreichen (außer natürlich per Mobiltelefon,die Nr.lautet:0xxxxxxx).Sie können mir aber gerne Ihre Tel.Nr. durchgeben,dann rufe ich Sie an.Per Telefon läßt sich das ein oder andere doch besser bereden.

Liebe Grüße,

V.Loncar
-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Tue, 28 Oct 2008 17:28:07 +0100


Edit: Hab mal die Nr. rausgenommen, die kann man ja sicherlich von dir per PN bekommen ja?

[ Editiert von Administrator Mic am 29.10.08 18:05 ]


Solange Menschen denken,
Tiere würden nicht fühlen,
werden Tiere fühlen,
das Menschen nicht denken!!!!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#60

RE: Bullys in Serbien

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 29.10.2008 17:58
von Bully-Spyke | 105 Beiträge | 105 Punkte

oh ha.. grins.. Hab sie irgendwie nich raus genommen. Naja egal..


Solange Menschen denken,
Tiere würden nicht fühlen,
werden Tiere fühlen,
das Menschen nicht denken!!!!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

logo

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen